Gesundheitsbewusstsein wächst – fleischlose Kost dringt in die Tempel der feinen Küche vor

Ernährung, Essen und Trinken 1985:

Die Esskultur entdeckt den Vegetarier. Dies kommt nicht von ungefähr: Im Zeichen eines neuen Gesundheitsbewusstseins des erwachenden Interesses an sog. leichter Ernährung und der Erkenntnis von Nahrungsmittelexperten, dass beispielsweise in der Bundesrepublik Deutschland durch ernährungsbedingte Krankheiten pro Jahr Kosten von mindestens 42 Mrd. DM und damit etwa 27% aller Krankheitskosten verursacht werden, wenden sich auch Gourmets allmählich dem Reiz der pflanzlichen Küche zu.

Vegetarisches Essen ist nicht mehr ein Privileg von »Gesundheitsaposteln«, sondern auch Restaurantbesucher der gehobenen Gehaltsklasse verlangen zusehends nach fleischloser Kost. Namhafte deutsche Spitzenköche spüren den Trend und erweitern ihre Speisekarte durch kunstvolle Kreationen mit farbenprächtigen, frischen Früchten und Gemüsen – und ganz ohne Fleisch.