Ayrton Senna stirbt, Michael Schumacher wird erstmals Formel-1-Weltmeister

Politik und Gesellschaft 1994:

Bei allen Schrecknissen blicken die Menschen gern auf die »schönste Nebensache der Welt«: Die Anteilnahme des Publikums an den Olympischen Winterspielen im norwegischen Lillehammer lässt sogar altgediente Olympiafunktionäre ins Schwärmen geraten. Der brasilianische Formel-1-Pilot Ayrton Senna fährt sich in Imola zu Tode, nach einer von Unglücksfällen und Skandalen überschatteten Rennsaison wird Michael Schumacher als erster Deutscher Weltmeister. Bei der Fußball-Weltmeisterschaft in den USA gewinnt Brasilien zum vierten Mal den Titel. Der 45 Jahre alte Berufsboxer George Foreman, der 20 Jahre nach seiner Niederlage gegen Muhammad Ali wieder Schwergewichtsweltmeister wird, feiert seinen Sieg als Triumph über das Alter.