Rechtschreibreform wird zum Zankapfel

Bildung 1996:

Zum Dauerstreit entwickelt sich die Reform der Rechtschreibung, die am 1. Juli mit der »Wiener Erklärung« der Kultusminister aller deutschsprachigen Länder eingeleitet wird. Darin wird die Absicht bekundet, die Reform ab August 1998 an den Schulen einzuführen und in einer langen Erprobungsphase bis zum Jahr 2005 zu überprüfen. Allerdings preschen viele deutsche Bundesländer vor und führen die neue Orthografie schon 1996/97 ein. Gegen die Reform machen Linguisten, Schriftsteller und Verleger Front, u. a. in der von Lehrer Friedrich Denk initiierten »Frankfurter Erklärung«.