Diverse Vorschläge zur Rente

Politik und Gesellschaft 1999:

Ins Fadenkreuz der Kritik gerät Bundesarbeitsminister Walter Riester (SPD) insbesondere wegen seiner Rentenpolitik. Seinen Plan, neben den Beiträgen zur gesetzlichen Rentenversicherung eine private Altersvorsorge für abhängig Beschäftigte zur Pflicht zu machen, zieht er nach heftiger Kritik innerhalb der Koalition zurück. Nun sollen die Renten 2000 und 2001 nur um 0,7 bzw. 1,6% steigen. Überraschend einigt sich Riester im Oktober mit IG-Metall-Chef Klaus Zwickel auf eine mit Tariffonds finanzierte Rente ab 60, doch die Arbeitgeber sperren sich.