Großzügige, offene Systemlösungen

Wohnen und Design 1999:

Die neuen Systemmöbel haben mit Schrankwänden kaum noch etwas gemein. Sie bilden keine zweite Wand, sondern beziehen die Raumwand mit ein: Partielle Paneele und »schwebende« Kästen, Podeste und Schiebeelemente sorgen für Großzügigkeit.

Während »Domus nova«, entworfen von Antonio Citterio für B & B Italia, angesichts der Forderung nach rationellem Umgang mit Raum an der Geradlinigkeit festhält, geht Franco Poli bei dem für Bernini entworfenen System »Boogie Woogie« neue Wege: Die Elemente stehen einzeln, können aber in variablem Abstand und Winkel kombiniert werden.