Elektronisches in der Kleidung

Mode 2000:

Die vernetzte Zukunft spielt auch in der Mode eine Rolle. Beim »e-dress« (»elektronische Kleidung«) von Anna Niemann ist das Mikrofon im Kapuzenkragen untergebracht und mit dem Spracherkennungscomputer in einer Manteltasche verbunden.

Hosenanzüge sind aus leichtem, anschmiegsamem Material, das für die Weltraumfahrt entwickelt worden ist, Temperaturschwankungen ausgleicht, ein Deodorant enthält, über Lichtschutzfaktor 40 verfügt sowie elastisch und atmungsaktiv ist.

Die Kommunikation läuft über ein LED-Anzeige-Band, das seine Farbe je nach Stimmung oder Mode wechselt und Schrift oder Markenzeichen ablaufen lassen kann.