AOL erhält Namensrechte an HSV-Stadion

Werbung 2001:

Amerika Online (AOL), der zweitgrößte Online-Dienst in Deutschland, geht nach dem Ausstieg des affärengeschädigten Boris Becker neue Wege in der Werbung: Eigentlich wollten die Fans des Hamburger SV das neue Volksparkstadion nach ihrem Idol Uwe Seeler benennen. Doch die HSV-Führung entscheidet sich anders. Ab der Saison 2001/02 heißt das Stadion »AOL-Arena«. Rd. 6 Mio. DM pro Saison ist AOL der auf fünf Jahre angelegte Deal wert.