Persiflage als Kinoereignis – Schumacher und Ullrich erfolgreich

Persiflage als Kinoereignis – Schumacher und Ullrich erfolgreich
Winnetou und Old Shatterhand am Marterpfahl in "Der Schuh des Manitu" (2001) quapan / Foter / CC BY

Politik und Gesellschaft 2001:

Natürlich gibt es auch 2001 eine Reihe von Ereignissen, die zwar nicht die Welt bewegen, aber doch echte Glücksfaktoren sind: Die Karl-May-Persiflage »Der Schuh des Manitu« wird zum erfolgreichsten deutschen Film aller Zeiten, über neun Millionen Zuschauer amüsieren sich über »Bully« alias »Abahachi«. Die deutsche Fußballnationalelf schafft im letzten Moment die WM-Qualifikation und kann sich 2002 in Japan auf die Erstrundengegner Kamerun, Saudi-Arabien und Irland freuen. Michael Schumacher wird souverän Weltmeister in der Formel 1, und Jan Ullrich, der bei der Tour de France wieder einmal hinter Lance Armstrong das Nachsehen hat, wird im Oktober Straßenweltmeister im Zeitfahren. Norwegen bekommt mit Mette-Marit eine Kronprinzessin, die alsbald die Herzen ihrer Landsleute für sich einnimmt, und gegen Ende des Jahres erblicken in Belgien und Japan zwei potenzielle Herrscherinnen das Licht der Welt. Kaum weniger öffentliche Aufmerksamkeit genießt ein drittes Baby – Jaden Gil, der Sohn von Steffi Graf und Andre Agassi.