Geländewagen ohne Allrad

Auto und Verkehr 2002:

Unter Ford-Führung bringt Range Rover eine überarbeitete Version seines Traditionsmodells heraus – vermutlich eine Reaktion auf die neue Präsenz von VW und Porsche auf dem Geländewagensektor. Ansonsten ist in diesem Bereich eine gewisse Abkehr von den extremen Geländefähigkeiten zu beobachten. Der Allradantrieb wird nicht mehr als absolute Notwendigkeit angesehen, ohne dass jedoch am Erscheinungsbild markante Veränderungen vorgenommen werden. Die Nutzung als Mehrzweckfahrzeug tritt in den Vordergrund.

Auch im Luxusbereich ist Ford übrigens aktiv: Die unter seiner Ägide arbeitende Firma Jaguar legt die Modellreihe XJ neu auf, ohne allerdings markante Änderungen an der althergebrachten Optik vorzunehmen.