Private Bahnkonkurrenz macht Dampf

Verkehr 2002:

Seit Anfang März 2002 betreibt das zweitgrößte deutsche Eisenbahnunternehmen Connex die erste private Fernverbindung auf der 475 km langen Strecke Gera-Berlin-Rostock. Die Zugauslastung des preisgünstigen und servicefreundlichen Angebots liegt bei knapp 70%. Connex, eine Tochter des französischen Mischkonzerns Vivendi, betreibt in Deutschland rd. 1000 Bahnkilometer im Regionalverkehr, z. B. mit der Nord-Ostsee-Bahn, der NordWestBahn, der Oberlandbahn oder der Bergischen Eisenbahn. Das Unternehmen will weiter expandieren, ist jedoch von der Streckenvergabe durch die DB Netz abhängig. Connex hat sich darum beworben, einige der von der DB gestrichenen Interregio-Strecken wieder aufzunehmen, wird aber vorerst ausgebremst, da die Fahrzeiten, die von der DB angeboten werden, zu lang sind.