Umbruch in der Schifffahrt

Verkehr 2002:

Mehr als 32 Jahre bestand die Fährverbindung, die einzige zwischen Deutschland und England: Sie führte von Hamburg nach Harwich. Doch im März 2002 wird der Startpunkt an die Elbmündung nach Cuxhaven verlegt, was die Fahrtdauer von 19 auf 16 Stunden verkürzt; Grund dafür ist die Billigflug-Konkurrenz nach London. Ende Oktober wird das Schiff, das diese Linie befährt, die »Admiral of Scandinavia«, vom dänischen Betreiber DFDS-Seaways ins Mittelmeer verkauft. Ein Nachfolgeschiff soll erst im April 2003 einsatzbereit sein.

Nahe Magdeburg wird 2002 eine Riesenbrücke für den Schiffsverkehr über die Elbe geflutet. Sie verbindet den Mittellandkanal mit dem Elbe-Havel-Kanal, ist 918 m lang und verkürzt die Strecke Hannover-Berlin um 12 km. Einschließlich Wasser beträgt das Gesamtgewicht der Kanalbrücke 250 000 t.