Vertrauensschwund bei Öko-Waren

Ernährung, Essen und Trinken 2002:

Was kann man überhaupt noch essen, fragen sich viele Verbraucher angesichts der zahlreichen Berichte über Schadstoffe in Lebensmitteln, die sich 2002 in den Medien finden. Hormone im Schweinefleisch und in der Limonade, Nitrofurane in Hühnerfleisch und schließlich Acrylamid in Pommes frites und Keksen verderben den Deutschen den Appetit. Dass das Umsteigen auf Ökoprodukte nicht unbedingt gesündere Nahrung garantiert, zeigt im Frühjahr der Skandal um nitrofenverseuchtes Futtergetreide in der Biobranche.