»Drang nach Oben« hält an

Auto und Verkehr 2004:

Alle Hersteller arbeiten an der Ausweitung ihrer Angebotspaletten, besetzen nach und nach alle Nischen und erfinden sogar neue Fahrzeugkategorien. Dabei ist zu beobachten, dass der »Drang nach oben« anhält. Die Hersteller streben nach teuren, technisch aufwendigen Modellen und entwerfen dabei auch immer größere Volumenmodelle, ohne in der unteren Preisklasse Alternativen zu bieten. Hier wird besonders den asiatischen Herstellern weitgehend das Feld überlassen. Die Produktion osteuropäischer Unternehmen (mit westlichen Mehrheitseignern) gewinnt in dieser Entwicklung an Bedeutung. Das in Renault-Besitz befindliche rumänische Dacia-Werk weist für die nähere Zukunft mit dem Modell »Logan« und einer Preisvorstellung von gut 5000 € den Weg. In Wartestellung steht die chinesische Industrie.

Die Luxusklasse mit exorbitant hohen Preisen und Motorleistungen ist nach wie vor gut besetzt, zeigt aber auch gewisse Nachfrageeinbrüche. Sie dürften teilweise mit den restriktiveren Richtlinien vieler Firmen hinsichtlich der Beschaffung von Dienstfahrzeugen im Zusammenhang stehen.