Autowerbung im Schritttempo

Werbung 2008:

Die Automobilbranche fährt ihre Ausgaben für klassische Werbung um 3,3 % zurück und investiert im ersten Halbjahr 2008 bundesweit 1,021 Mrd. € für Reklame in TV, Radio, Print, Kino und Plakat. Unbestrittener Spitzenreiter ist VW, das z. B. den neuen »Scirocco« mit einer großen Kampagne feiert (»Wiedergeburt einer Legende«). Am meisten Werbung für ein einzelnes Auto macht aber Ford für seinen neuen »Focus«. Stolze 31 Mio. € geben die Kölner Autobauer in den ersten neun Monaten des Jahres dafür aus, ihren Mittelklassewagen bekanntzumachen.

Einer Marketingstudie zufolge ist es allerdings der japanische Autobauer Toyota, der in der ersten Jahreshälfte 2008 seine Werbung am effizientesten im deutschen Markt einsetzt. Der schon über 20 Jahre alte Slogan »Nichts ist unmöglich« hat sich den Kunden eingeprägt.