Leichter treten dank E-Bike

Verkehr 2008:

Benzin wird immer teurer; da steigen gerade Stadtbewohner für kürzere Entfernungen häufiger aufs Fahrrad um. Doch was tun, wenn man z.?B. in einer eher hügeligen Stadt wie Stuttgart lebt oder wenn die Kräfte nicht mehr für weitere Strecken reichen? Fahrräder mit Elektromotor, sog. Pedelecs (Pedal Electric Cycle), liegen voll im Trend. Dank der Kombination von Muskelkraft und akkubetriebenem Elektromotor erreichen sie leicht eine Geschwindigkeit bis zu 25 km/h, setzt der Fahrer mit dem Treten aus, so stellt auch der Motor seinen Betrieb ein. Nach einer Marktprognose kann sich die Zahl der E-Bikes in Europa 2009 auf 750?000 verdoppeln, auch deshalb, weil die Hersteller einiges fürs Image getan haben. Die Pedelecs sehen inzwischen wie normale Fahrräder aus, und sie sind nicht mehr so schwer wie einst, wenn auch mit etwa 18 bis 20 kg deutlich gewichtiger als die nichtmotorisierten Drahtesel.