Arbeit und Soziales 1981:

Teure Absteigen für das Gros der Asylanten

Die ohnehin schon schwierige Situation für asylsuchende politische Flüchtlinge, besonders aus dem indischen Subkontinent, verschärft sich durch die zum Teil unmenschliche Unterbringung der Asylanten. Da ist es keine Ausnahme, dass bis zu acht einander völlig fremde Asylanten in einem 25-qm-Zimmer

mehr...

Beschäftigungslage verschlechtert sich

Die Arbeitslosigkeit nimmt 1981 drastisch zu. Auch die Asylantenproblematik und Ausländerpolitik kommen im Zusammenhang mit zum Teil steigenden Asylantenzahlen und damit verbundenen sozialen Problemen verstärkt in die öffentliche Diskussion. Die Arbeitsmarktsituation verschlechtert sich – konjunkturell bedingt – im Laufe des

mehr...

Rezepte gegen Arbeitslosigkeit: Kürzere Wochenarbeitszeit, mehr Freizeit und frühere Rente

Angesichts steigender Erwerbslosigkeit ist die von den Gewerkschaften und vielen Arbeitnehmern angestrebte Arbeitszeitverkürzung und die dadurch entstehende Schaffung neuer Arbeitsplätze eine Möglichkeit zum Abbau der hohen Arbeitslosenzahlen. Für fast alle Arbeitnehmer ist gegenwärtig eine wöchentliche Arbeitszeit von 40 Stunden tariflich

mehr...