Arbeitsmarkt 2002:

Erste Schritte zur Umsetzung

Schröder hat im Wahlkampf wiederholt angekündigt, im Fall seiner Wiederwahl die Hartz-Vorschläge »eins zu eins« umsetzen zu wollen; allerdings sind diese so allgemein formuliert, dass bei der Ausgestaltung Spielraum bleibt. Auf dem Verordnungsweg startet die wiedergewählte rot-grüne Bundesregierung zum 1.

mehr...

Nicht aufgenommene Ideen

Vor der Verabschiedung des Hartz-Konzeptes sind Ideen aus dem Kreis der Kommission an die Öffentlichkeit gelangt, die in ihrem Reformeifer weiter gehen als die letztlich verabschiedeten Vorschläge. Dazu gehört die Anregung, das Arbeitslosengeld in den ersten Monaten nicht mehr individuell

mehr...

Job-Aqtiv und Kombilohn

Angesichts der Radikalität des Hartz-Konzeptes erscheinen die Ansätze zur Reform des Arbeitsmarktes, die in den ersten Monaten des Jahres 2002 umgesetzt werden, eher bescheiden. Da ist zum einen das sog. Kombilohnmodell, mit dem Arbeitsplätze im Niedriglohnbereich geschaffen werden sollen: Gering

mehr...

Die Greycard

In Anlehnung an die sog. Greencard für ausländische Spezialisten in der IT-Branche wird zum Jahresbeginn 2002 eine sog. Greycard eingeführt: Wer pflegebedürftige Angehörige in seiner Familie hat, kann eine Haushaltshilfe aus Polen, der Slowakei, Slowenien, Tschechien oder Ungarn bei sich

mehr...

Schwacher Arbeitsmarkt

In einem Jahr, in dem die Arbeitslosenzahl die Marke von vier Millionen übersteigt, schlägt die von der Bundesregierung eingesetzte Hartz-Kommission grundlegende Reformen bei der Arbeitsvermittlung vor. Die Umsetzung wird im Herbst in Angriff genommen. Post Views: 91

mehr...

Düstere Zahlen

Im Zeichen der Konjunkturschwäche nimmt die Arbeitslosigkeit in Deutschland nach ca. drei Jahren mit rückläufiger Tendenz wieder zu. Seit August 2001 bis in den Spätherbst 2002 liegt die Zahl der Arbeitslosen stets über der des Vorjahresmonats, die Viermillionengrenze wird wiederholt

mehr...

Das Konzept der Hartz-Kommission

Angesichts der Tatsache, dass Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) mit seinem Ziel, bis Herbst 2002 die Arbeitslosenzahl in Deutschland auf 3,5 Mio. zu drücken, gescheitert ist, werden die Ankündigungen von Peter Hartz, bis 2005 die Zahl der Erwerbslosen auf 2 Mio.

mehr...