Arbeitswelt 2006:

Initiative 50Plus

Bundesarbeits- und -sozialminister Franz Müntefering (SPD) legt unter dem Label »Initiative 50plus« ein Programm für ältere Arbeitnehmer vor, das im September vom Kabinett gebilligt wird. Es soll dafür sorgen, dass mehr Menschen über 50 in Beschäftigung bleiben bzw. wieder einen

mehr...

Bürojobs auf der Kippe

Ist Allianz nur der Anfang? Das größte deutsche Versicherungsunternehmen kündigt am 22. Juni die Streichung von 7480 Stellen bis Ende 2008 an, und das bei einem Rekordgewinn von 4,5 Mrd. € im Jahr 2005. Tatsächlich gehen Arbeitsmarktexperten davon aus, dass

mehr...

ALG I nach Einzahldauer?

Zu den Arbeitsmarktsreformen, die noch Rot-Grün beschlossen hat, gehört auch, dass ALG I kürzer gezahlt wird, und das insbesondere für ältere Arbeitslose. Hatten sie vorher noch Anspruch auf bis zu 32 Monate Arbeitslosengeld, sind es seit dem 1. Februar 2006

mehr...

DGB muss Kämpfen

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) muss sich auf harte Zeiten einstellen. Seit Jahren laufen ihm die Mitglieder davon, und auch wenn sich 2005 der Schwund ein wenig abschwächte – seine Einzelgewerkschaften büßten in der Summe rd. 234 000 Mitglieder ein -, so

mehr...

Im Jahr 1 von Hartz IV: Arbeitsmarkt belebt sich

2006 erreicht der Aufschwung auch den Arbeitsmarkt: Die Bundesagentur für Arbeit meldet im Mai einen so starken Rückgang bei den Arbeitslosenzahlen wie zuletzt 1990 und im Oktober eine Quote, die erstmal seit vier Jahren unter 10% liegt. Bundeswirtschaftsminister Michael Glos

mehr...

Einsparungen bei Hartz IV

Bei der Einführung des ALG II hat sich die Politik hinsichtlich der Kosten gründlich verschätzt: Statt der veranschlagten 14 Mrd. € musste der Bund 2005 rd. 25 Mrd. € ausgeben. Die 2006 beschlossenen Korrekturen sollen für Einsparungen sorgen; für viele

mehr...

Kontrollen und Abschreckung

Zu dem Maßnahmenpaket gehört auch die flächendeckende Einrichtung von Prüfdiensten der Arbeitsagenturen, die mittels Datenabgleich mit anderen Behörden, durch Telefonkontrollen und sogar Hausbesuche Missbrauchsfälle aufdecken sollen. Ferner soll jedem neuen Hartz-IV-Empfänger, der sich bei einem Jobcenter meldet, sofort eine Arbeit

mehr...
Chroniknet