Architektur 1966:

Gegenentwürfe zu klassischen »Glaskästen« beleben Städte

Die tonangebenden Architekten in den USA und Japan präsentieren 1966 eine Vielfalt von Materialien und Formen, die in den stereotypen Wohnlandschaften der modernen Industriegesellschaften belebende Akzente setzen sollen. In der Bundesrepublik hingegen hält zwar der Bauboom unvermindert an, die mangelnde

mehr...
Whitney Museum of American Art, 2015. By Jim.henderson (Own work) [CC BY 3.0], via Wikimedia Commons

New Yorks neue Schmuckstücke

In New York werden 1966 zwei Gebäude fertiggestellt, die für Aufsehen sorgen: Das 150 m hohe Sendezentrum der Fernsehgesellschaft CBS und das Whitney Museum of American Art. Das Funkhaus entwarf der 1961 verstorbene Finne Eero Saarinen; seine Kompagnons Kevin Roche

mehr...

Die »Unwirtlichkeit« der Großstädte

In der Bundesrepublik erinnern derzeit nur wenige der neu errichteten Häuser daran, dass Architektur eine künstlerische Disziplin ist. Die Notwendigkeit einer schnellen Beseitigung der Raumnot in den expandierenden Großstädten lässt den Architekten weder Zeit noch Spielraum für kreatives Gestalten. 1966

mehr...