Architektur 1972:

Laute Zweifel am Wolkenkratzerbau

Zwischen profitorientierter Gigantomanie, Resignation über die Zubetonierung der Städte und dem Scheitern von Gegenmodellen präsentiert sich die Architekturszene des Jahres 1972. Die immer größeren Dimensionen der Wolkenkratzer-Architektur in den letzten Jahrzehnten führt zur Selbstreflexion. Auf der »Ersten internationalen Wolkenkratzer-Konferenz« in

mehr...

Eiermann-Hochhaus

Egon Eiermanns Hochhaus für die Olivetti Hauptverwaltung in Frankfurt am Main (1969 bis 1972) umfasst einen Flachbau sowie zwei Türme. Die Kelchform der beiden Türme – die Vollgeschosse beginnen erst im sechsten Stock – erlaubte ein enges Zusammenrücken der Gebäudeteile.

mehr...

Pereira-Pyramide

Als schlanke Pyramide konstruierte der Architekt William Pereira für einen US-amerikanischen Gemischtwarenkonzern das »Transamerica Building«. Auf einem Grundstück von rund 5000 m2 im Zentrum von San Francisco errichtete Pereira ein trotz seiner Höhe – insgesamt hat das Gebäude 48 Stockwerke,

mehr...

Kurokawas »Capsule Tower«

Ein typisches Beispiel für den japanischen Architekturstil Metabolismus (gr.; Umwandlung, Veränderung) ist Kisho Kurokawas »Nagakin Capsule Tower Building« in Tokio. Die 1960 gegründete Metabolisten-Gruppe will die dynamische Realität durch variable Elemente – z.B. der Raumfahrt entlehnte Kapseln – widerspiegeln. Ferner

mehr...