Architektur 2008:

Abgesang auf das skulpturale Bauen

Als Folge der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise prognostiziert der britische Architekt David Copperfield bereits ein Ende der Bauten mit Wow!-Faktor, denn den Großunternehmen und Kommunen, die traditionell als Bauträger solcher Häuser fungieren, werde das Geld ausgehen. Abgesehen von solchen finanziellen

mehr...
BMW Welt, München © Foto Josef Höckner, München

Identitätsstiftende Architektur?

Für Unternehmen wie die Bayerischen Motorenwerke, die sich von Coop Himmelb(l)au die »BMW Welt« entwerfen ließen – sie öffnete 2007 in München ihre Tore – oder für Städte wie Hamburg, das sich bald mit der Elbphilharmonie des Schweizer Architektenbüros Herzog

mehr...

Tausendsassa Norman Foster

Im Jahr 2008 bauen und entwerfen die Stararchitekten allerdings noch munter weiter. Einer der aktivsten ist Lord Norman Foster, der sich den verschiedensten Bauaufgaben stellt. Für den Kopenhagener Zoo errichtet er ein Elefantenhaus, das alles andere als elefantös daherkommt: Unter

mehr...

In Skandinavien tut sich was

Architektur aus Skandinavien stand lange Zeit für Nüchternheit und Understatement, aber auch für eine enge Anbindung der Bauform an den Inhalt bzw. Zweck. Letztere Tradition führt das dänische Büro 3xNielsen mit seiner Schule im Kopenhagener Neubaugebiet Ørestad mustergültig fort. Mit

mehr...

Neue Museen in Deutschland

Nicht so expressiv wie das weiße Riff in der norwegischen Hauptstadt, aber doch mächtig kommt ein neuer Museumsbau in Deutschland daher: Die Architekten Gatermann + Schossig haben über der Ausgrabungsstätte in Xanten ein Römermuseum errichtet, das sich in seinen Formen

mehr...