Auto 1903:

Interesse für das Nützliche

Die Annahme, dass dem Auto eine große Zukunft beschieden sei, ist 1903 noch keineswegs verbreitet. Das in den verschiedenen Polizeiverordnungen der Länder entweder als »Kraftfahrzeug« (Berlin), »Selbstfahrer« (Frankfurt am Main, Wiesbaden), »Motorwagen« (Hamburg, Köln, Chemnitz), »Motorrad« (Böhmen) oder »Automobil« (Hessen)

mehr...

Nicht für würdig befunden: Landrat im Auto

Ein Beispiel für den schlechten Ruf des Autos ist folgende Nachricht im »Tageblatt«: Ein Landrat beabsichtigt, sich statt Pferd und Wagen für den Dienst ein Auto anzuschaffen. Als er dafür übliche »Pferdegelder« beantragt, lehnte dies das preußische Innenministerium ab, denn

mehr...