Auto 1930:

Mehr Hubraum trotz Flaute

Im Deutschen Reich nimmt die Motorisierung kontinuierlich weiter zu; der Bestand an Kraftfahrzeugen wächst gegenüber dem Vorjahr um 17,2% auf 1 389 923 an, davon 501 254 Personenkraftwagen. Während zahlreiche Automobilhersteller, bedingt durch die allgemeine wirtschaftliche Krise, starke Absatzeinbußen hinnehmen müssen, setzt sich

mehr...

Harte Zeiten für die Autohersteller

Die weltweite wirtschaftliche Rezession macht sich auch auf dem Automobilsektor zunehmend bemerkbar: Besonders die Produzenten von Nutzfahrzeugen und kleinere Automobilhersteller bekommen die sinkende Nachfrage zu spüren. Bei Daimler-Benz, im Deutschen Reich führend bei der Herstellung von Lkw und sonstigen Nutzfahrzeugen,

mehr...