Bildungswesen 1901:

Frauen weiter diskriminiert

Das Bildungswesen ist gekennzeichnet von dem Versuch diskriminierter Bevölkerungskreise, ihre Emanzipation durchzusetzen. Im schulischen und universitären Bereich finden Umstrukturierungen zugunsten der Naturwissenschaften statt. Immer noch wird im Deutschen Reich breiten Bevölkerungskreisen, vor allem Frauen und Arbeitern, der Zugang zu weiterführenden

mehr...

Arbeiterbildung: Alternative Kultur

Innerhalb der sozialdemokratischen Arbeiterbewegung entwickelt sich seit Jahrzehnten eine eigenständige »Zweite Kultur«, die in starkem Maß der Befriedigung von Bildungsbedürfnissen dient. Aus ökonomischen Gründen sind Arbeiter von herkömmlichen Bildungswegen weitgehend ausgeschlossen. Aufgrund dieser Benachteiligung streben sie ihre kulturelle Emanzipation über

mehr...