Bildungswesen 1929:

Sozialistische Reformer wollen Einheitsschule durchsetzen

In einem Bildungssystem, das Kindern aus der Arbeiterschicht den Besuch weiterführender Schulen weitgehend versperrt, kommt den Bemühungen sozialistisch und kommunistisch orientierter Schulreformer um eine Verbesserung der Ausbildung für Proletarierkinder große Bedeutung zu. Auch die Frauen gehören zu den Benachteiligten der

mehr...

Sozialistische »Kinderfreunde«

In der Schrift »Die Aufgaben der Kinderfreunde« (1929) erläutert der sozialdemokratische Berliner Schulreformer Kurt Löwenstein die Notwendigkeit einer sozialistischen Kindergruppenarbeit: »Was das einzelne Kind und die einzelne Familie nicht kann, das kann die Erziehungsbewegung leisten. In der Kindergruppe sind die

mehr...

Wander-Bibliothek ist lebhaft besucht

Einen besonderen Service für Bibliotheksbenutzer bietet die Stadt München seit Jahresbeginn 1929: Eine »Wander-Bücherei«, die in einem Straßenbahnwagen untergebracht ist. Sie versorgt die Bewohner der Außenbezirke mit Lesestoff. Der Wagen fasst 2400 Bände und besucht an sechs Tagen in der

mehr...