Bildungswesen 1937:

Erziehung für den Führer und die Wirtschaft

Die äußere Gleichschaltung der Bildungsinstitutionen Schule und Hochschule ist durch die Einführung des Führerprinzips, Beseitigung der Selbstverwaltung und Zusammenfassung von Schülern, Studenten und Lehrkräften in entsprechenden Verbänden und Gliederungen der NSDAP weitgehend verwirklicht. Die »Bildungspolitik« von NSDAP und Reichserziehungsminister Bernhard

mehr...