Das Jahr 1914

Beim Attentat von Sarajevo am 28. Juni 1914 wurden der Thronfolger Österreich-Ungarns, Erzherzog Franz Ferdinand, und seine Gemahlin Sophie Chotek, Herzogin von Hohenberg bei ihrem Besuch in Sarajevo von Gavrilo Princip, einem Mitglied der serbisch-nationalistischen Bewegung Mlada Bosna, ermordet. Das Attentat in der bosnischen Hauptstadt löste die Julikrise aus, die schließlich zum Ersten Weltkrieg führte.
Abfahrt vom Rathaus, fünf Minuten vor dem Attentat von Sarajevo am 28. Juni 1914. Der Thronfolger Österreich-Ungarns, Erzherzog Franz Ferdinand wurde ermordet. By Karl Tröstl? (Europeana 1914-1918) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

VIDEO: 1914 – Europa und das Attentat von Sarajewo

Chronik – 1914 Eröffnung des Panamakanals Das Austragen von Duellen wird verboten Das Attentat von Sarajevo – Ermordung des Thronfolgers Franz Ferdinand Beginn des Ersten Weltkriegs. LIZENZ: Embedded Video, Standard-YouTube-Lizenz Share on FacebookShare on TwitterShare on Google+ Post Views: 63

mehr...
Berliner Bevölkerung mit Extrablatt, August 1914, Bundesarchiv, Bild 183-S32538 / CC-BY-SA [CC BY-SA 3.0 de], via Wikimedia Commons

Das Reich beginnt den Krieg im Westen

»Eine Landung in England war der Traum, der unter den gotischen Gewölben des Ratskellers nebelte. Die Augen funkelten, und die Beschießung Londons ward verhandelt. Die Beschießung von Paris war eine Begleiterscheinung und vollendete die Pläne, die Gott mit uns vorhatte.«

mehr...
Gavrilo Princip wird nach dem Attentat in Sarajewo von der Polizei verhaftet (1914). See page for author [Public domain or Public domain], via Wikimedia Commons

Als Vorwand dient das Attentat von Sarajevo

Nach dem tödlichen Attentat auf den österreichisch-ungarischen Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand und seine Frau am 28. Juni in Sarajevo hatte sich die Kriegsgefahr in Europa trotz hektischer diplomatischer Kontakte zwischen den Großmächten ständig verdichtet. Die »Julikrise« mit ihren oft im

mehr...
Wilhelm II. als Großadmiral (Gemälde von Adolph Behrens, 1913 das sich in der Marineschule Mürwik befindet), By Adolph Behrens (1865–1914) [Public domain], via Wikimedia Commons

Allerorten lange geplant, nun Wirklichkeit: Der gewollte Krieg

Für scharfsichtige zeitgenössische Beobachter kommt der Kriegsausbruch im August nicht überraschend – zu viele Anzeichen deuten bereits in der ersten Hälfte des Jahres 1914 auf eine bevorstehende militärische Konfrontation hin. Vor allem das Deutsche Reich und die österreichisch-ungarische Doppelmonarchie –

mehr...
Der Auszug deutscher Soldaten aus ihrer Garnisonsstadt. Bundesarchiv, Bild 183-25684-0004 / CC-BY-SA [CC BY-SA 3.0 de], via Wikimedia Commons

Einheitsfront der Hurrapatrioten

Politische Macht dagegen übt eine Lobby aus Schwerindustrie und Großagrariertum aus. Unterstützt von politisch rechtsorientierten gesellschaftlichen Gruppen wie dem Alldeutschen Verband und der halbmilitärischen Jugendorganisation Jungdeutschlandbund sowie der preußischen Generalität, fordert sie Expansionsstreben und Aufrüstung, Weltmachtdenken und soldatische Gesinnung im

mehr...