Das Jahr 1921

Erzberger auf dem Weg zu Waffenstillstandsverhandlungen, 16. Januar 1919. Bundesarchiv, Bild 183-2004-0206-500 / CC-BY-SA 3.0 [CC BY-SA 3.0 de], via Wikimedia Commons

Republikfeinde im Süden schrecken auch vor Mord nicht zurück

Während in dieser Situation die Ohnmacht der Reichsregierung offensichtlich ist, schlachtet die Rechte die vermeintlichen Niederlagen der »Erfüllungspolitiker« aus, um ihre Hetze gegen die Republik auf die Spitze zu treiben. Die endgültige Reduzierung der Reichswehr auf eine Stärke von 100 000

mehr...

Rasende Inflation und Wohnungsnot in Deutschland

Prekär bleibt weiterhin die wirtschaftliche Lage. Während die Alliierten vehement auf den Reparationszahlungen bestehen, boykottieren sie gleichzeitig weitgehend den deutschen Markt und tragen damit entscheidend dazu bei, dass sich die deutsche Wirtschaft nicht erholt. Um die Gelder zur Wiedergutmachung aufbringen

mehr...

Kabarett und Kino für die jungen Städter

So normalisiert sich unter diesen Umständen der Alltag in der Nachkriegszeit nur mit Verzögerung. Auch die Vergnügungsmöglichkeiten bleiben eher bescheiden. Ein interessantes Freizeit- und Kulturangebot ist vorerst nur den Großstädtern beschieden, und auch hier klaffen die sozialen Gegensätze weit auseinander.

mehr...

Internationale Konflikte bleiben ungelöst

1921 ist kein Jahr des Umschwungs und der Bewältigung grundlegender Konflikte. Erst allmählich kann für die Hungerkatastrophe in Sowjetrussland, die immer noch Millionen von Menschen bedroht, durch internationale Maßnahmen Abhilfe geschaffen werden. Auch in Österreich, das weiterhin auf Kredite der

mehr...

Alliierte besetzen das Ruhrgebiet

Ungewissheit und Zukunftsangst prägen die Stimmung der Deutschen im Jahr 1921. Die Folgen der Niederlage im Weltkrieg werden in vieler Hinsicht erst jetzt deutlich. Die Alliierten fordern endgültig Reparationen, gegen die kein Aufbäumen hilft: Dem Deutschen Reich – ohnmächtig als

mehr...

„Erfüllungspolitik“ und Teilung Oberschlesiens – der einsame Kanzler

Als die Siegermächte im Mai auch noch mit Sanktionen im Ruhrgebiet drohen, bleibt keine andere Lösung, als eine Wende in der deutschen Außenpolitik einzuleiten. Der neue Reichskanzler Joseph Wirth (Zentrum) versucht, durch seine »Erfüllungspolitik« eine Eskalation des Konflikts abzuwenden, indem

mehr...