Essen und Trinken 1943:

Qualitätswein geerntet

Die diesjährige Weinernte erbringt allgemein den besten Kriegsjahrgang; im Deutschen Reich bleibt zwar die Erntemenge hinter dem Vorjahr zurück, aber die Mostgewichte liegen höher als 1942. Besonders zu loben ist der weiße Burgunder. Die deutsche Sektindustrie kann ihr Umsatzniveau aus

mehr...

Coca-Cola ist kriegswichtig

Coca-Cola, das weltbekannte Erfrischungsgetränk und – wie ein Werbespruch sagt – vielleicht sogar mehr, gilt in den Vereinigten Staaten offiziell als wichtig für die Kriegswirtschaft. Die Flaschen werden wie ein Teil des militärischen Nachschubs behandelt; 163 technische Beauftragte, die »Coca-Cola-Colonels«,

mehr...

Lebensmittelversorgung trotz Rationierung hinreichend

Die Ernährung der Bevölkerung im Deutschen Reich unterliegt zwar staatlicher Bewirtschaftung, aber es kommt nicht zu so dramatischen Versorgungsengpässen wie etwa während des Ersten Weltkriegs. Dies liegt nicht an einer wesentlichen Steigerung der landwirtschaftlichen Produktion, sondern an einer bereits 1939

mehr...

Kartoffel Grundnahrungsmittel

Die tägliche Kalorienversorgung liegt mit knapp 2000 Einheiten pro Tag zwar unter dem normalen Bedarf (2300 kcal), aber immer noch über dem Existenzminimum. Der Jahresverbrauch pro Kopf (in kg) beträgt bei Brot 131,2, bei Fleisch 18,8, bei Fett 11,6, bei

mehr...

Kein Sauerkrautmangel

Obst und Gemüse werden als wertvolle Ergänzung zu den offiziellen Rationen und als wichtiges Ausweichnahrungsmittel stark konsumiert. Die Bevölkerung im Deutschen Reich wird von staatlicher Seite zur Steigerung der Selbstversorgung aufgerufen; jeder verfügbare Gartenwinkel soll – ebenso wie zahlreiche öffentliche

mehr...

Verzicht auf Süßwaren

Der deutschen Süßwarenindustrie bringen die Kriegsjahre nur magere Erträge. Kakaohaltige Rohstoffe, die zur Herstellung von Schokolade benötigt werden, sind Mangelware; zudem werden bereits seit 1941 aus dieser Branche viele Arbeitskräfte in kriegswichtige Wirtschaftszweige abgezogen. Post Views: 270

mehr...

Einfachbier setzt sich durch

Die deutschen Brauereien bringen zu Beginn des Jahres ein sog. Einfachbier, eine dunkle Sorte, auf den Markt. Unter den einheimischen Biertrinkern findet die neue Marke zunächst keinen besonderen Anklang; dafür werden mit den Kantinen der Zwangsarbeiterlager neue »Absatzmärkte« erschlossen. Zudem

mehr...