Literatur 2009:

Buchpreise

Wenn es um bedeutende Auszeichnungen geht, so ist 2009 in der deutschen Buchwelt ein Jahr der Frauen: Herta Müller bekommt den Literaturnobelpreis, mit dem Preis der Leipziger Buchmesse werden Sibylle Lewitscharoff und ihr Roman »Apostoloff« ausgezeichnet, auf der Frankfurter Buchmesse

mehr...

Ausgezeichnete Frauen

Schon bevor die Entscheidung des Nobelpreiskomitees bekannt wird, feiert das deutsche Feuilleton Herta Müllers 2009 veröffentlichten Roman »Atemschaukel« als Ereignis von europäischem Rang. Die als Angehörige der deutschen Minderheit 1953 in Rumänien geborene Autorin behandelt darin das Schicksal der Siebenbürger

mehr...

20 Jahre später

Nachdem im November 1989 die Mauer gefallen war, dauerte es nicht lange, bis das kommunistische System in Ostdeutschland und in ganz Osteuropa kollabierte. 20 Jahre danach sind die historischen Ereignisse und ihre Folgen für individuelle Lebenswege Gegenstand zahlreicher Bücher. Da

mehr...

Monumentalromane

Der 1996 in den USA publizierte Roman »Infinite Jest« von David Foster Wallace hat auch im deutschsprachigen Raum längst Kultstatus erreicht, bevor 2009 nun endlich unter dem Titel »Unendlicher Spaß« die 1552 Seiten starke deutsche Übersetzung erscheint. Ulrich Blumenbach hat

mehr...