Oper und Operette 2008:

Fedra/Phaedra 1820 und 2007

Natürlich gibt es auch im Jahr 2008 wieder solche Fundstücke, beispielsweise die Oper »Fedra« des aus Bayern stammenden Komponisten Simon Mayr, der einen Großteil seines Lebens in Bergamo verbrachte und als Vater der italienischen Oper des 19. Jahrhunderts gilt. »Die

mehr...

Niobe 1688 und 2008

Mit einer überzeugenden Kombination aus Barock und Moderne warten im April die Schwetzinger Festspiele auf. Der dreieinhalbstündigen Oper »Niobe« des – heute weitgehend in Vergessenheit geratenen, Ende des 17. Jahrhunderts aber nördlich der Alpen sehr renommierten – italienischen Komponisten Agostini

mehr...

Starke Frauen auf der Bühne

Der 73-jährige englische Komponist Sir Harrison Birtwistle, der recht unangefochten als dritter »Orpheus britannicus« in eine Reihe mit Henry Purcell und Benjamin Britten gestellt wird, hat seine jüngste Oper zwar »The Minotaur« betitelt, doch auch hier steht eine Frau im

mehr...

Experimente einst und jetzt

Ernst Krenek war einer der experimentierfreudigsten Komponisten des 20. Jahrhunderts, doch die Zeitumstände verhinderten, dass seine Werke die verdiente Anerkennung fanden. Von seinen über 20 Opern war lange nur »Johnny spielt auf« bekannt, nach und nach kommen nun auch andere

mehr...

Mythologisches und Historisches

Der Betrieb auf den deutschen Opernbühnen basiert im Wesentlichen auf kaum 100 Standardstücken, die in immer neuen Interpretationen aufgeführt werden. Das Publikum hat, so scheint es, oft gerade eine besondere Freude daran, immer wieder die gleichen alten Bekannten zu treffen,

mehr...