Urlaub und Freizeit 1915:

Ferien nur noch in der Heimat

An eine Urlaubsreise, schon vor dem Krieg für viele unerschwinglicher Luxus, ist während des Krieges für den Großteil der Bevölkerung nicht zu denken. Vor allem Reisen ins feindliche Ausland sind nicht nur praktisch undurchführbar, sie gelten auch als unpatriotisch. Selbst

mehr...

»Die Heimat innerlich erobern«

Die »Vossische Zeitung« preist in ihrer Ausgabe vom 17. 3. den Urlaub im eigenen Land an: »Deutschland … ist auch viel reicher an Mittelgebirgen, an stillen Wäldern und malerischen Städten, als seine Landeskinder wissen … Manche Herberge wird hier natürlich

mehr...

Belgischer Strand in deutscher Hand

Trotz des Krieges herrscht während des Sommers im belgischen Nordseebadeort Ostende Hochbetrieb. Anstelle der fehlenden Feriengäste prägen Soldaten das Strandleben. Extrazüge bringen die an der Front in Flandern kämpfenden deutschen Truppen nach Ostende, wo sie beim Badespaß den Krieg für

mehr...