Urlaub und Freizeit 1922:

Kalte Dusche für Touristen

Das Urlaubsjahr 1922, begonnen mit großen Hoffnungen auf einen touristischen Boom, entwickelt sich aufgrund der politischen und ökonomischen Lage zu einem wirtschaftlich ausgesprochen schlechten Jahr. Noch Ende Mai/Anfang Juni sehen die deutschen Hoteliers und Reiseunternehmen mit Erwartungen auf die kommenden

mehr...

Eine teure Sommerfrische

»Hier in Gaschurn (Voralberg) kostete Anfang Juli die Pension für Kopf und Tag 8000 Kronen. Als wir am 24. ankamen, betrug der Preis schon 12 000 , am 2. August 17 000 Kronen. Als man dem Wirt vorhielt, daß eine solche Steigerung

mehr...

Zur Sommerfrische mit Kind und Kegel an die Ostsee

Nach dem Beginn der großen Sommerferien füllen sich die Züge in Richtung der deutschen Badeorte mit sonnenhungrigen Mittelstandsfamilien aus den Städten. Der Aufenthalt in den Seebädern an Nord- und Ostsee gehört für sie zu ihren alljährlichen Urlaubsvergnügungen. Allein von Berlins

mehr...

Mit Zelt, Auto und per pedes in die Natur

Ein Urlaub unabhängig von Hotels und Pensionsunterkünften erfreut sich in Deutschland besonders unter Jugendlichen großer Beliebtheit. Viele von ihnen verleben ihre Ferien oder die Wochenenden gemeinsam in Jugendgruppen von Organisationen wie die Naturfreunde, Wandervögel u. a. In Zeltlagern suchen sie

mehr...