Verkehr 1950:

Die meisten fahren per Bahn

Das Verkehrswesen in der Bundesrepublik Deutschland ist 1950 noch stark von Kriegsfolgen beeinträchtigt. Wichtigster Verkehrsträger bleibt die Eisenbahn. Wegen des oft schlechten Straßenzustands und des kleinen Bestands an Kraftfahrzeugen (zugelassen sind am 1. Juli 1950 1,95 Mio. motorisierte Fahrzeuge) kommt

mehr...

Häufigere und folgenschwerere Verkehrsunfälle

Mit der wachsenden Verkehrsdichte auf den bundesdeutschen Straßen – 1950 sind knapp 2 Mio. Kraftfahrzeuge zugelassen, davon rund die Hälfte Motorräder – steigen auch die Unfallzahlen dramatisch an. Außerdem sind die Unfallfolgen häufig schwerer als in den vergangenen Jahren, weil

mehr...