Verkehr 1974:

Verkehrsminister Irene Vorrink macht die erste Fahrt mit dem elektrisch betriebenen "Witkar" an der Prinsengracht in Amsterdam (21.März 1974). Collectie SPAARNESTAD PHOTO/NA/Anefo/Fotograaf onbekend[dead link] [CC BY-SA 3.0 nl], via Wikimedia Commons

Reaktionen auf Energiekrise und Umweltbelastung

Auf bundesdeutschen Straßen zeichnet sich in diesem Jahr eine neue Entwicklung ab, die in erster Linie auf die Energiekrise (<!– 1.1.1974–>) sowie die zunehmende Gefährdung der Umwelt zurückzuführen ist: Das benzinbetriebene Auto, als Fortbewegungsmittel und Prestigeobjekt der Deutschen liebstes Kind,

mehr...

Richtgeschwindigkeit verdrängt Tempo 100

Trotz wachsenden Umwelt- und Energiebewusstseins wird der Raserei auf bundesdeutschen Straßen nur bedingt Einhalt geboten. Das bisherige Tempolimit von 100 km/h auf Autobahnen vom November 1973 wird am 13. März dieses Jahres gegen das Votum von Bundesverkehrsminister Lauritz Lauritzen (SPD)

mehr...

Bitte anschnallen: Kampagne für mehr Sicherheit

Seit Beginn dieses Jahres werden in der Bundesrepublik nur noch Personenwagen mit eingebautem Sicherheitsgurt zugelassen. Die Einführung einer generellen Anschnallpflicht ist vom Bundesverkehrsministerium für das Jahr 1976 vorgesehen. Um die Bereitschaft der Autofahrer zur Nutzung der installierten Sicherheitsvorrichtung auch zu

mehr...