Wohnen und Design 1912:

Bemühen um klare Formen

Die ästhetische Formgebung in ihrer ganzen Breite, die Gestaltung von Gebrauchsgegenständen, Inneneinrichtungen und industriellen Produkten, gewinnt durch den Einfluss des Deutschen Werkbundes an Bedeutung. Die Gründung des Werkbundes im Jahr 1907 war u. a. die Folge eines von dem Architekten

mehr...

Formschöne Qualitätsmöbel aus den »Werkstätten«

In enger Verbindung zum Werkbund stehen die »Werkstätten«-Betriebe, die zumeist um 1900 im Wirkungskreis der Reformbewegung gegründet wurden. Zu den bedeutendsten gehören die in München und Hellerau bei Dresden, die sich im Laufe der letzten Jahre zu Großbetrieben mit bis

mehr...

Gewerkschaften in Berlin erklären ästhetische Erziehung des Proletariats zu ihrem Programm

Aufgrund einer Initiative der 1910 gebildeten »Kommission für vorbildliche Arbeiterwohnungen« veranstaltet das Berliner Gewerkschaftshaus 1912 eine Ausstellung für Arbeitermöbel. Sie sind Ergebnisse eines Wettbewerbs, an dem auch der Industriedesigner und Architekt Peter Behrens beteiligt war. Sein Programm entstand in Zusammenarbeit

mehr...