Wohnen und Design 2007:

Vom Trend in die Zange genommen

500 € gibt jeder Deutsche im Durchschnitt pro Jahr für die Gestaltung der eigenen vier Wände aus, davon allein 370 € für Möbel; innerhalb Europas ist das ein Spitzenwert. Und in Zeiten, in denen es mit der Wirtschaft bergauf geht,

mehr...

Kuhfell und Blattgold

Der Münchner Designer Philipp Plein hat gleich eine ganze Luxus-Kollektion – besser gesagt: Luxury Collection – geschaffen, zu der ein handgefertigter Leder-Schreibtisch in Kroko-Optik für 3800 €, aber auch kostbarste Leder-Sessel und Liegen gehören. Andere Hersteller haben komplett mit Blattgold

mehr...

Individualisiert und zweckmäßig

Der Gegentrend zu diesem puren, zweckfreien Luxus hält schon seit Jahren an: Unsere Möbel werden immer schlauer. Sitzgruppen massieren uns per Elektromotor Nacken oder Waden, Matratzen merken sich, wie der Schläfer sich bettet, und passen sich ergonomisch perfekt an dessen

mehr...

Das ganz normale Wohnen

Selbst in einer Zeit, in der Kinder in gestyltem Outfit auf Markenmöbeln herumtollen, in der Designer-Bettwäsche so selbstverständlich ist wie eine Designer-Tasche, in der Modehäuser wie Armani, Ralph Lauren oder Joop von der Kleidung über das Parfüm und die Sonnenbrille

mehr...