Der Kurier
vom 29.4.1949

35,95

Anz.

Weitere Ausgaben um den 29.4.1949

Nur noch 1 Stück auf Lager!
Originale Zeitung vom 29. April 1949
Der Kurier, Berliner Abendzeitung (West)
Zeitung aus Deutschland
Eine Tageszeitung im Berlin der Nachkriegsjahre
» Alle Zeitungen zum 29.04.1949

Um die Historische Zeitung Der Kurier vom Freitag den 29.04.1949 zu einem ganz persönlichen Geschenk zu machen, können Sie folgende Varianten wählen:

  • Der Kurier ohne Premium-Mappe
  • Der Kurier mit Premium-Mappe
  • Der Kurier mit Premium-Mappe und Jahreszahl-Gravur
  • Der Kurier mit Premium-Mappe und Datums-Gravur

Wer mit dem 29.04.1949 etwas ganz Besonderes und Persönliches verbindet, erhält mit einer historischen Originalzeitung ein hervorragendes Erinnerungsstück.

  • Originalzeitung exakt von Ihrem Wunschdatum
  • Hochwertige Geschenkmappe und ein Echtheitszertifikat
  • Möglichkeit zur individuellen Personalisierung auf der Mappe
  • Ein wirklich außergewöhnliches Geschenk: eine Reise in die Vergangenheit!
  • Persönlich, unterhaltsam und das Highlight auf dem Geschenketisch
  • Ideal für Geburtstage, Jubiläen und Hochzeitstage
  • Riesige Auswahl verschiedener Zeitungstitel von 1918 bis heute

Auf Wunsch erhalten Sie eine Geschenkmappe mit dem Echtheits-Zertifikat und haben die Möglichkeit einer personalisierten Gravur. (siehe Abbildung).
Produktbild entspricht nicht dem Original!

indi_gravur_moeglich_schmal

Art.-Nr.: 290419491010828

Die historische Originalzeitung Der Kurier vom 29.04.1949  für jede Gelegenheit

Der Kurier, Berliner Abendzeitung (West)
Zeitung aus Deutschland

Der Kurier: Eine Tageszeitung im Berlin der Nachkriegsjahre

Der Kurier war eine Tageszeitung, die in den Nachkriegsjahren in Berlin erschien und von der französischen Besatzungsmacht gefördert wurde. Die Zeitung zeichnete sich durch einen liberalen Einschlag aus und spielte eine wichtige Rolle in der Medienlandschaft dieser Zeit. Dieser Artikel beleuchtet die Geschichte und Bedeutung des Kuriers.

Die Anfänge des Kuriers und seine Besonderheiten

Der Kurier wurde im Jahr 1945 ins Leben gerufen und erschien zunächst im Boulevardstil. Als erste Abendzeitung in Berlin sorgte sie für frischen Wind in der Presselandschaft der Nachkriegszeit. Eine Besonderheit, die den Kurier von anderen Zeitungen abhob, war die Existenz einer Wochenausgabe der Zeitung, die speziell für deutsche Kriegsgefangene in Frankreich gedacht war. Diese Initiative zeugte von einem starken Interesse daran, die Nachrichten und Informationen auch für die deutschen Bürger und Kriegsgefangenen verfügbar zu machen.

Die Köpfe hinter dem Kurier

Der Kurier hatte eine bemerkenswerte Gruppe von Gründungsmitgliedern und Redakteuren. Zu den Gründungsmitgliedern gehörten Persönlichkeiten wie Margret Boveri, Carl Linfert und Eberhard Schulz. Carl Helfrich übernahm die Rolle des ersten Chefredakteurs, wurde jedoch bald von Paul Bourdin abgelöst. Die Wirtschaftsredaktion wurde von Hans Otto Wesemann geführt, der zuvor für die Frankfurter Zeitung (FZ) und Das Reich geschrieben hatte. Weitere Redakteure wie Kurt Balzer, Eberhard Schulz, Karl Korn, Christa Rotzoll und Peter Bamm trugen zum Erfolg des Kuriers bei.

Der Verlag und der Druck

Der Kurier wurde von der "Neue Verlagsgesellschaft Der Kurier mbH" mit Sitz in der Reinickendorfer Straße 3 herausgegeben. Die Zeitung wurde in Berlin-Gesundbrunnen in der Schulzendorfer Straße 26 von der Hentschel, Heidrich & Co. GmbH gedruckt. Dies verdeutlichte die lokale Verwurzelung und die Bedeutung der Zeitung für Berlin.

Veränderungen und Auflage

Ursprünglich erschien der Kurier dreimal wöchentlich mit dem Untertitel "die Berliner Abendzeitung" an den Tagen Montag, Mittwoch und Freitag. Innerhalb von sechs Monaten steigerte die Zeitung ihre Frequenz auf sechsmal wöchentlich. Später wurde die Zeitung sogar zweimal täglich (zwölfmal wöchentlich) veröffentlicht, jeweils mittags und nachmittags. Anfangs erfolgte der Verkauf ausschließlich im Straßenvertrieb.

Das Ende des Kuriers

Der Kurier hatte einen eindrucksvollen Lauf, indem er vom 12. November 1945 bis zum 31. Dezember 1966 veröffentlicht wurde. Leider sah sich die Zeitung schließlich gezwungen, ihren Betrieb aufgrund mangelnder Abonnenten einzustellen. Der Kurier wurde in seinen letzten Tagen bis zur Einstellung im Druckhaus Tempelhof gedruckt.

Insgesamt bleibt der Kurier eine bedeutende Zeitung in der Geschichte Berlins, die in den Nachkriegsjahren eine entscheidende Informationsquelle für die Bewohner der Stadt war und die einzigartige Herausforderungen und Veränderungen der Zeit reflektierte. Ihre Bedeutung als Medium der Meinungsfreiheit und Informationsverbreitung sollte nicht unterschätzt werden.

Der Kurier vom 29. April 1949: Wichtige Ereignisse und Schlagzeilen vor dem 29.04.1949

Kultur

1949Erstmalige Vergabe des Hansischen Goethe-Preises
1949Joseph Campbell veröffentlicht sein Werk: Der Heros in tausend Gestalten
30.4.1949Uraufführung der Oper Il Dottor Antonio von Franco Alfano am Teatro dell-Opera in Rom.

Politik und Weltgeschehen

1949In Afghanistan erklären die Afghanen die Durand-Linie für ungültig, als der Staat Pakistan entstand und fordern ihre besetzten Gebiete zurück.
1949Verbot des Ku-Klux-Klan
1949Einrichtung einer Beobachtergruppe der Vereinten Nationen im Grenzgebiet von Jammu und Kashmir (Indien/Pakistan)
30.3.1949In Syrien kommt Stabschef Husni az-Za im durch einen Putsch an die Macht.
4.4.1949Gründung der NATO.
8.4.1949Durch den Beitritt der französischen Besatzungszone wird die Bizone zur Trizone. Die drei Außenminister der West-Alliierten beschließen in Washington, D.C. das Besatzungsstatut; darin geben sie der Gründung der Bundesrepublik ihre Zustimmung, behalten sich jedoch Reservats- und Einspruchsrechte insbesondere in den Bereichen Ruhrkontrolle und Demontage vor.
8.4.1949In Burma kommt es zu Kämpfen zwischen Regierungstruppen und Milizen der Karen.
13.4.1949Im Wilhelmstraßen-Prozess, dem letzten der Nürnberger Prozesse, werden gegen Angehörige des Auswärtigen Amtes des Dritten Reiches überwiegend langjährige Haftstrafen ausgesprochen; die Urteile werden zum Teil schon nach wenigen Monaten deutlich abgemildert.
13.4.1949Die Kämpfe zwischen Israel und Syrien werden eingestellt.
15.4.1949Papst Pius XII. plädiert in der Enzyklika Redemptoris nostri cruciatus für die Internationalisierung Jerusalems auf der Basis des UN-Teilungsplans, das Rückkehrrecht der Flüchtlinge und den Schutz der Heiligen Orte und Stätten in Palästina.
16.4.1949Im Rahmen der Berliner Luftbrücke werden an einem einzigen Tag 12.849 Tonnen Versorgungsgüter in die blockierte Stadt eingeflogen. Diese Menge wird bei allen anderen Flügen nicht erreicht.
18.4.1949Irland scheidet aus dem Verband des Commonwealth aus und konstituiert sich als eigene Republik Éire.
23.4.1949Niederländische Annexionspläne nach dem Zweiten Weltkrieg werden umgesetzt, als im grenznahen Selfkant- und Elten-Gebiet sowie im Landkreis Grafschaft Bentheim kleinere Gebietsabtrennungen vorkommen. Die deutsche Kommune Selfkant wird als Ausgleich für die im Zweiten Weltkrieg erlittenen Schäden unter niederländische Verwaltung gestellt.
23.4.1949Die Truppen der chinesischen Volksbefreiungsarmee nehmen Nanking ein.
23.4.1949In Hamburg endet der aufsehenerregende Prozess gegen Veit Harlan, dem Regisseur des antisemitischen Propagandafilms Jud Süß, mit einem Freispruch.
23.4.1949Nur fünf Tage nach der Kiellegung der USS United States (CVA-58) stellt Verteidigungsminister Louis A. Johnson das Bauprojekt für den ersten so genannten „Supercarrier“ ein. Das führt zur Eskalation des schwelenden „Aufstands der Admirale“ gegen die aus ihrer Sicht die US Air Force begünstigende Militärpolitik der US-Regierung.
28.4.1949Großbritannien, Frankreich, die Vereinigten Staaten und die Beneluxstaaten schließen das Ruhrstatut, ein Abkommen zur Errichtung einer internationalen Ruhrbehörde. Damit wollen sie die Kohle-, Koks- und Stahl­produktion im Nachkriegsdeutschland kontrollieren.

Sport

3.4.1949Bei seinem ersten Autorennen in Europa lässt der Argentinier Juan Manuel Fangio mit dem Sieg beim Grand Prix in Sanremo aufhorchen.

Wirtschaft

1949Der Verpackungsmittelhersteller Schmalbach meldet ein Patent auf die erste Aerosol-Sprühdose an.

Wissenschaft und Technik

27.4.1949Harald E. Thompson erreichte mit seinem Hubschrauber Sikorsky S-52 den Geschwindigkeitsweltrekord von 208,5 km/h

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel 1949 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Einzigartige Geschenkidee: Historische Originalzeitungen vom 29.04.1949.

Auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Geschenk mit historischem Flair? Warum nicht die Originalausgabe Der Kurier vom 29. April 1949 verschenken? Dieses innovative Geschenk ist nicht nur für Geschichtsinteressierte ein Highlight, sondern auch eine seltene Trouvaille, die nicht in jedem Geschäft zu finden ist.

Ein einzigartiges historisches Dokument
Die Originalzeitungen Der Kurier aus dem Jahr 1954 bietet einen faszinierenden Einblick in die Vergangenheit. Ob historische Ereignisse, politische Entwicklungen oder gesellschaftliche Veränderungen – diese Zeitung spiegelt die Stimmung und die Schlagzeilen von damals wider. Ein solches Dokument ist nicht nur ein Geschenk, sondern auch ein Fenster in die Geschichte, das den Beschenkten auf eine Reise in eine längst vergangene Ära mitnimmt.

Für jeden Anlass das passende Geschenk
Dank unserer umfassenden Datenbank wird es zum Kinderspiel, die perfekte Zeitung für jeden Fest- und Jubiläumsanlass zu finden. Ob zum Geburtstag, Jahrestag oder zur Silbernen Hochzeit – ein historisches Exemplar vom 29.04.1949 wird garantiert für strahlende Augen sorgen. Unsere Datenbank ermöglicht es Ihnen, direkt online Ihr Wunschdatum einzugeben, und Sie erhalten sofort einen Überblick über die verfügbaren historischen Zeitungsexemplare.

Breite Auswahl aus verschiedenen Ländern
Unser Zeitungsarchiv umfasst nicht nur deutsche Zeitungen, sondern bietet eine beeindruckende Vielfalt aus der Schweiz, Österreich, Frankreich, Spanien, England, Polen, Italien und vielen weiteren europäischen Ländern. So können Sie nicht nur lokal, sondern auch international faszinierende Zeitungsexemplare auswählen.

Einfache Bestellung und schnelle Lieferung
Die Bestellung Ihres historischen Zeitungsgeschenks ist denkbar einfach. Geben Sie einfach Ihr Wunschdatum online ein, und schon erhalten Sie einen Überblick über die verfügbaren Zeitungen. Die Lieferung erfolgt schnell und zuverlässig, damit Sie Ihr einzigartiges Geschenk rechtzeitig zum Anlass in den Händen halten können.

Entdecken Sie lokale und überregionale Schätze
Unsere Auswahl umfasst nicht nur lokale Zeitungen, sondern auch überregionale Schätze. So können Sie nicht nur eine Zeitreise in die lokale Geschichte unternehmen, sondern auch bedeutende nationale und internationale Ereignisse aus der Sicht der damaligen Medien erleben.

Innovative Jubiläumsgeschenke entdecken
Ein Jubiläum steht an, und Sie suchen nach einer einzigartigen Überraschung? Mit der historischen Originalzeitung Der Kurier schenken Sie nicht nur ein Stück Vergangenheit, sondern auch eine faszinierende Reise durch die Geschichte. Machen Sie Ihr Geschenk zu etwas Besonderem und lassen Sie sich von unserem breiten Angebot inspirieren.

Entdecken Sie die Vielfalt der Vergangenheit und überraschen Sie Ihre Liebsten mit einem Geschenk, das bleibenden Eindruck hinterlässt. Mit unseren historischen Originalzeitungen vom 29.04.1949 schenken Sie nicht nur ein Stück Geschichte, sondern auch unvergessliche Momente.

Innovative Geschenkidee für die verschiedensten Anlässe

Jubiläen wecken viele Erinnerungen. Für die Silberne oder Goldene Hochzeit stehen 25 bzw. 50 Jahre alte historische Originalzeitungen zur Verfügung, die als innovative Geschenkidee einen hervorragenden Erinnerungsanlass bieten. Aber auch für Vereins- und Firmenjubiläen sorgen historische Originalzeitungen für den geschichtsträchtigen Rahmen. Apropos Rahmen – die Zeitungen können nicht nur gelesen werden, sondern machen sich in eingerahmter Form auch ganz hervorragend als hervorstechende Wanddekoration. Mit historischen Originalzeitungen verbinden sich individuelle Jubiläumsdaten mit dem damaligen Weltgeschehen. Aber auch die Geschichte von Vereinen, Unternehmen und Institutionen kann anhand dieser wertvollen Zeitzeugen nachvollzogen werden. Alte Berichte und Artikel lassen sich wiederentdecken und die Geschichte lebendig werden. Als Sammlerstücke wie als Geschenkidee sind historische Originalzeitungen begehrt. Sichern Sie sich jetzt ein echtes Stück Geschichte im Zeitungsformat.