Times
vom 24.4.1941

35,95

Anz.

Weitere Ausgaben um den 24.4.1941

Nur noch 2 Stück auf Lager!
Originale Zeitung vom 24. April 1941
Times
Zeitung aus Vereinigtes Königreich
» Alle Zeitungen zum 24.4.1941

Um die Historische Zeitung Times vom Donnerstag den 24.4.1941 zu einem ganz persönlichen Geschenk zu machen, können Sie folgende Varianten wählen:

  • Times ohne Premium-Mappe
  • Times mit Premium-Mappe
  • Times mit Premium-Mappe und Jahreszahl-Gravur
  • Times mit Premium-Mappe und Datums-Gravur

Wer mit dem 24.4.1941 etwas ganz Besonderes und Persönliches verbindet, erhält mit einer historischen Originalzeitung ein hervorragendes Erinnerungsstück.

  • Originalzeitung exakt von Ihrem Wunschdatum
  • Hochwertige Geschenkmappe und ein Echtheitszertifikat
  • Möglichkeit zur individuellen Personalisierung auf der Mappe
  • Ein wirklich außergewöhnliches Geschenk: eine Reise in die Vergangenheit!
  • Persönlich, unterhaltsam und das Highlight auf dem Geschenketisch
  • Ideal für Geburtstage, Jubiläen und Hochzeitstage
  • Riesige Auswahl verschiedener Zeitungstitel von 1918 bis heute

Auf Wunsch erhalten Sie eine Geschenkmappe mit dem Echtheits-Zertifikat und haben die Möglichkeit einer personalisierten Gravur. (siehe Abbildung).
Produktbild entspricht nicht dem Original!

indi_gravur_moeglich_schmal

Art.-Nr.: 240419411030001

Die historische Originalzeitung Times vom 24.4.1941  für jede Gelegenheit

Times
Zeitung aus Vereinigtes Königreich

Die Times ist eine britische Tageszeitung mit Sitz in London und hat eine lange Geschichte. Sie wurde 1785 unter dem Namen The Daily Universal Register von Verleger John Walter gegründet und erhielt am 1. Januar 1788 ihren heutigen Namen. Die Times und ihre Schwesterzeitung The Sunday Times (gegründet 1821) werden von Times Media herausgegeben, das seit 1981 eine Tochtergesellschaft von News UK ist, die wiederum vollständig zu News Corp gehört. Die politische Ausrichtung der Times wird im Allgemeinen als Mitte-rechts angesehen.

Die Times war die erste Zeitung mit diesem Namen und hat diesen Namen auf zahlreiche Zeitungen weltweit übertragen, wie zum Beispiel die Times of India und die New York Times. In Ländern, in denen diese anderen Titel populär sind, wird die Zeitung oft als "The London Times" oder "The Times of London" bezeichnet, obwohl die Zeitung landesweit verbreitet ist und eine wichtige Informationsquelle in Großbritannien darstellt. Sie gilt als eine Zeitung von nationalem Rang im Vereinigten Königreich.

Die Times hatte im März 2020 eine durchschnittliche tägliche Auflage von 365.880 Exemplaren, während die Sunday Times im selben Zeitraum eine durchschnittliche wöchentliche Auflage von 647.622 Exemplaren hatte. Beide Zeitungen hatten im Juni 2019 auch 304.000 ausschließliche digitale Abonnenten. Eine amerikanische Ausgabe der Times wird seit dem 6. Juni 2006 veröffentlicht. Die Times wurde von Gelehrten und Forschern stark genutzt, da sie in Bibliotheken weit verbreitet und ihr Index sehr detailliert ist. Eine vollständige historische Ausgabe der digitalisierten Zeitung bis zum Jahr 2019 ist online verfügbar.

Geschichte:
1785 bis 1890
Die Times wurde von Verleger John Walter am 1. Januar 1785 als The Daily Universal Register gegründet und er hatte zunächst die Rolle des Herausgebers inne. Walter hatte seinen Job Ende 1784 verloren, als die Versicherungsgesellschaft, für die er arbeitete, aufgrund von Verlusten durch einen Hurricane in Jamaika bankrott ging. Walter begann daraufhin ein neues Geschäft. In dieser Zeit erfand Henry Johnson die Logographie, eine neue Typografie, die angeblich schneller und präziser war (obwohl sie drei Jahre später als weniger effizient erwiesen wurde). Walter kaufte das Patent für die Logographie und eröffnete eine Druckerei zur Herstellung von Büchern. Die erste Ausgabe der Zeitung The Daily Universal Register erschien am 1. Januar 1785. Walter änderte den Titel nach 940 Ausgaben am 1. Januar 1788 in The Times. Im Jahr 1803 übergab Walter die Eigentums- und Redaktionsleitung an seinen gleichnamigen Sohn. Trotz eines sechzehnmonatigen Gefängnisaufenthalts von Walter Sr. wegen Verleumdung, die in The Times gedruckt wurde, halfen seine bahnbrechenden Bemühungen, kontinentale Nachrichten zu beschaffen, insbesondere aus Frankreich, den Ruf der Zeitung unter Politikern und Finanziers aufzubauen. Die Times verwendete Beiträge von bedeutenden Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft, Literatur und Kunst, um ihren Ruf zu stärken. Die Gewinne der Times waren in den Anfangsjahren sehr hoch, und der Wettbewerb war minimal, sodass sie sich Informationen oder Autoren weit besser leisten konnte als ihre Konkurrenten. Ab 1814 wurde die Zeitung auf der neuen dampfbetriebenen Zylinderdruckmaschine gedruckt, die von Friedrich Koenig entwickelt wurde. Im Jahr 1815 hatte die Times eine Auflage von 5.000 Exemplaren. Thomas Barnes wurde 1817 zum Chefredakteur ernannt. Im selben Jahr starb der Drucker der Zeitung, James Lawson, und übergab das Geschäft an seinen Sohn John Joseph Lawson. Unter der Leitung von Barnes und seinem Nachfolger John Thadeus Delane im Jahr 1841 stieg der Einfluss der Times, insbesondere in der Politik und unter der Londoner City. Zwischen 1941 und 1946 war der britische Historiker E. H. Carr stellvertretender Chefredakteur. Carr war bekannt für den stark pro-sowjetischen Ton seiner Leitartikel.

Times vom 24. April 1941: Wichtige Ereignisse und Schlagzeilen vor dem 24.4.1941

Kultur

1941Pablo Picasso malt das Gemälde Dora Maar au Chat.
4.4.1941In Berlin hat der NS-Propagandafilm Ohm Krüger mit Emil Jannings in der Titelrolle seine Uraufführung.

Musik und Theater

5.4.1941Die Uraufführung des Balletts Verklungene Feste von Pia und Pino Mlakar (Libretto und Choreografie) zur Musik von François Couperin in der Bearbeitung von Richard Strauss erfolgt am Nationaltheater München.
19.4.1941Bertolt Brechts Drama Mutter Courage und ihre Kinder wird am Schauspielhaus Zürich uraufgeführt. Der Stoff des Epischen Theaterstücks stammt aus dem Schelmenroman Trutz Simplex oder Lebensbeschreibung der Ertzbetrügerin und Landstörtzerin Courasche von Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen.

Politik und Weltgeschehen

25.3.1941Prinzregent Paul von Jugoslawien, der für seinen minderjährigen Cousin Peter II. die Regierungsgeschäfte führt, unterzeichnet in Wien einen Vertrag, mit dem das Königreich Jugoslawien dem Dreimächtepakt beitritt. Zwei Tage später kommt es zu einem von Großbritannien unterstützten Staatsstreich durch serbische Luftwaffenoffiziere unter Führung von Dušan Simović. Peter II. wird für volljährig erklärt, Prinzregent Paul ebenso wie Premierminister Dragiša Cvetković seiner Funktion enthoben. Die neuen Machthaber erklären die Neutralität Jugoslawiens.
25.3.1941Der deutsche Hilfskreuzer Thor attackiert an der westafrikanischen Küste das britische Passagierschiff Britannia, das ohne Geleitschutz auf dem Weg nach Bombay ist. Der Ozeandampfer geht in Flammen auf und sinkt. 122 Besatzungsmitglieder und 127 Passagiere kommen ums Leben.
27.3.1941Nach dem Militärputsch in Jugoslawien erlässt Hitler die „Weisung Nr. 25“ zur Zerschlagung des Staates.
28.3.1941In der Schlacht bei Kap Matapan besiegt die britische Mediterranean Fleet unter dem Befehl von Andrew Cunningham vor der Insel Gavdos eine italienische Flotteneinheit unter Angelo Iachino. Das Unternehmen Herkules zur Eroberung von Malta wird für die Achsenmächte damit unmöglich. Die Belagerung der Inselgruppe wird allerdings fortgesetzt.
30.3.1941Der jugoslawische Außenminister Momčilo Ninčić lädt den deutschen Botschafter Viktor von Heeren vor und gibt ihm einen Bericht, welcher besagt, dass die neue Regierung alle internationalen Verpflichtungen, eingeschlossen den Beitritt zum Dreimächtepakt, akzeptiere, so lange die nationalen Interessen des Landes geschützt werden. Er erhält jedoch nie eine Antwort. Am 2. April wird die deutsche Botschaft in Belgrad evakuiert.
30.3.1941Bei einer Rede vor etwa 200–250 Generälen in der Reichskanzlei kündigt Adolf Hitler den Krieg gegen die Sowjetunion, die Vernichtung des Bolschewismus und Weltmachtpläne an.
1.4.1941In einem Militärputsch übernehmen nationalistische Offiziere die Macht im Irak.
3.4.1941Nach dem Suizid von Pál Teleki, der für einen strikten Neutralitätskurs eingetreten ist, ernennt Reichsverweser Miklós Horthy László Bárdossy zum Premierminister Ungarns. Dieser bereitet eine Beteiligung Ungarns am kommenden deutschen Jugoslawienfeldzug vor, bei dem Ungarn umfangreiche Gebietsgewinne bis Kroatien zugesagt worden sind.
4.4.1941Die libysche Stadt Bengasi wird von deutsch-italienischen Panzereinheiten beim Afrikafeldzug eingenommen.
5.4.1941Britische Truppen nehmen Addis Abeba, die Hauptstadt des Italienisch-Ostafrika zugeordneten annektierten Abessinien, ein.
6.4.1941Jugoslawien und die Sowjetunion unterzeichnen einen Freundschafts- und Nichtangriffspakt, der auf den Vortag datiert wird.
6.4.1941Mit einem Luftangriff auf Belgrad beginnt der deutsche Balkanfeldzug; deutsche Truppen marschieren in Jugoslawien und Griechenland ein.
9.4.1941Die Wehrmacht durchbricht die griechische Metaxas-Linie.
10.4.1941Die deutsche Wehrmacht marschiert in Zagreb ein. Oberst Slavko Kvaternik proklamiert den Unabhängigen Staat Kroatien, zu dem auch Slawonien, Syrmien und fast ganz Dalmatien, Bosnien und die Herzegowina gehören. Am 15. April tritt der deutsche Satellitenstaat dem Dreimächtepakt bei.
11.4.1941Die Belagerung von Tobruk durch das deutsche Afrikakorps beginnt.
12.4.1941-13.4.1941Bei Bombenangriffen der deutschen Luftwaffe auf Sarajevo sterben mehr als 50 Menschen.
13.4.1941Japan und die Sowjetunion unterzeichnen ein Neutralitätsabkommen.
17.4.1941Jugoslawien unterzeichnet die bedingungslose Kapitulation. König Peter II. und seine Regierung gehen ins Exil nach Großbritannien. Das Königreich Jugoslawien wird zerschlagen. Deutschland annektiert Slowenien, Italien annektiert Dalmatien, Bulgarien annektiert Mazedonien und Albanien annektiert Montenegro. Ustascha-Führer Ante Pavelić kehrt aus seinem langjährigen Exil nach Zagreb zurück und organisiert Kroatien als Führerstaat. In Serbien wird eine Marionettenregierung unter Führung des Achsen-freundlichen serbischen Generals Milan Nedić eingesetzt.
18.4.1941Offiziell wird in Athen mitgeteilt, dass der griechische Ministerpräsident Alexandros Koryzis an einem Herzinfarkt gestorben sei. Tatsächlich hat Koryzis sich erschossen, nachdem er in einer Kabinettssitzung einen Streit mit König Georg II. wegen der Politik nach dem deutschen Einmarsch im Balkanfeldzug hatte. Emmanouil Tsouderos bildet eine neue Regierung.
20.4.1941General Georgios Tsolakoglou entbindet in Absprache mit anderen Offizieren den Befehlshaber der Epirus-Armee Ioannis Pitsikas seines Kommandos und präsentiert anschließend SS-Obergruppenführer Josef Dietrich die Kapitulation gegen den ausdrücklichen Befehl des Oberkommandierenden der griechischen Armee General Alexandros Papagos.
21.4.1941Der alliierte Oberbefehlshaber im Mittelmeer und Nahen Osten Archibald Wavell ordnet die Evakuierung der verbleibenden alliierten Truppen nach Kreta und Ägypten an.
23.4.1941Der griechische König Georg II. schifft sich mit seinen Truppen nach Kreta ein.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel 1941 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Einzigartige Geschenkidee: Historische Originalzeitungen vom 24.4.1941.

Auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Geschenk mit historischem Flair? Warum nicht die Originalausgabe Times vom 24. April 1941 verschenken? Dieses innovative Geschenk ist nicht nur für Geschichtsinteressierte ein Highlight, sondern auch eine seltene Trouvaille, die nicht in jedem Geschäft zu finden ist.

Ein einzigartiges historisches Dokument
Die Originalzeitungen Times aus dem Jahr 1954 bietet einen faszinierenden Einblick in die Vergangenheit. Ob historische Ereignisse, politische Entwicklungen oder gesellschaftliche Veränderungen – diese Zeitung spiegelt die Stimmung und die Schlagzeilen von damals wider. Ein solches Dokument ist nicht nur ein Geschenk, sondern auch ein Fenster in die Geschichte, das den Beschenkten auf eine Reise in eine längst vergangene Ära mitnimmt.

Für jeden Anlass das passende Geschenk
Dank unserer umfassenden Datenbank wird es zum Kinderspiel, die perfekte Zeitung für jeden Fest- und Jubiläumsanlass zu finden. Ob zum Geburtstag, Jahrestag oder zur Silbernen Hochzeit – ein historisches Exemplar vom 24.4.1941 wird garantiert für strahlende Augen sorgen. Unsere Datenbank ermöglicht es Ihnen, direkt online Ihr Wunschdatum einzugeben, und Sie erhalten sofort einen Überblick über die verfügbaren historischen Zeitungsexemplare.

Breite Auswahl aus verschiedenen Ländern
Unser Zeitungsarchiv umfasst nicht nur deutsche Zeitungen, sondern bietet eine beeindruckende Vielfalt aus der Schweiz, Österreich, Frankreich, Spanien, England, Polen, Italien und vielen weiteren europäischen Ländern. So können Sie nicht nur lokal, sondern auch international faszinierende Zeitungsexemplare auswählen.

Einfache Bestellung und schnelle Lieferung
Die Bestellung Ihres historischen Zeitungsgeschenks ist denkbar einfach. Geben Sie einfach Ihr Wunschdatum online ein, und schon erhalten Sie einen Überblick über die verfügbaren Zeitungen. Die Lieferung erfolgt schnell und zuverlässig, damit Sie Ihr einzigartiges Geschenk rechtzeitig zum Anlass in den Händen halten können.

Entdecken Sie lokale und überregionale Schätze
Unsere Auswahl umfasst nicht nur lokale Zeitungen, sondern auch überregionale Schätze. So können Sie nicht nur eine Zeitreise in die lokale Geschichte unternehmen, sondern auch bedeutende nationale und internationale Ereignisse aus der Sicht der damaligen Medien erleben.

Innovative Jubiläumsgeschenke entdecken
Ein Jubiläum steht an, und Sie suchen nach einer einzigartigen Überraschung? Mit der historischen Originalzeitung Times schenken Sie nicht nur ein Stück Vergangenheit, sondern auch eine faszinierende Reise durch die Geschichte. Machen Sie Ihr Geschenk zu etwas Besonderem und lassen Sie sich von unserem breiten Angebot inspirieren.

Entdecken Sie die Vielfalt der Vergangenheit und überraschen Sie Ihre Liebsten mit einem Geschenk, das bleibenden Eindruck hinterlässt. Mit unseren historischen Originalzeitungen vom 24.4.1941 schenken Sie nicht nur ein Stück Geschichte, sondern auch unvergessliche Momente.

Innovative Geschenkidee für die verschiedensten Anlässe

Jubiläen wecken viele Erinnerungen. Für die Silberne oder Goldene Hochzeit stehen 25 bzw. 50 Jahre alte historische Originalzeitungen zur Verfügung, die als innovative Geschenkidee einen hervorragenden Erinnerungsanlass bieten. Aber auch für Vereins- und Firmenjubiläen sorgen historische Originalzeitungen für den geschichtsträchtigen Rahmen. Apropos Rahmen – die Zeitungen können nicht nur gelesen werden, sondern machen sich in eingerahmter Form auch ganz hervorragend als hervorstechende Wanddekoration. Mit historischen Originalzeitungen verbinden sich individuelle Jubiläumsdaten mit dem damaligen Weltgeschehen. Aber auch die Geschichte von Vereinen, Unternehmen und Institutionen kann anhand dieser wertvollen Zeitzeugen nachvollzogen werden. Alte Berichte und Artikel lassen sich wiederentdecken und die Geschichte lebendig werden. Als Sammlerstücke wie als Geschenkidee sind historische Originalzeitungen begehrt. Sichern Sie sich jetzt ein echtes Stück Geschichte im Zeitungsformat.