Saddam Hussein

Saddam Hussein als Präsident des Irak. [Gemeinfrei], via Wikimedia Commons

Saddam Hussein als Präsident des Irak. [Gemeinfrei], via Wikimedia Commons

28.04.1937 - 30.12.2006
Saddam Hussein, irakischer Präsident, wurde am 28.04.1937 in Al-Awja geboren und starb am 30.12.2006 in Bagdad. Saddam Hussein wurde 69.
Der Geburtstag jährt sich zum 82. mal.
Steckbrief von Saddam Hussein
Geburtsdatum 28.04.1937
Geboren in Al-Awja
Todesdatum 30.12.2006
Alter 69
Gestorben in Bagdad
Sternzeichen Stier

Sternzeichen Stier am 28. April

Was geschah am 28.4.1937

Weitere Personen die an diesem Tag Geburtstag haben

Schlagzeilen und Ereignisse zu Saddam Hussein

17.2.1972

Eine irakische Partei- und Regierungsdelegation unter Führung von Saddam Hussein, Stellvertretender Generalsekretär der Baath-Partei und Stellvertretender Vorsitzender des Rats des Revolutionären Kommandos der Republik Irak, beendet ihren offiziellen Freundschaftsbesuch in der UdSSR (seit 10. 2.). Am 9. April unterzeichnen beide Länder einen Vertrag über Freundschaft und Zusammenarbeit.

3.6.1978

Im Irak werden auf Befehl des Vizepräsidenten Saddam Hussein 21 Soldaten hingerichtet. Nach offizieller Darstellung hätten sie versucht, in den Streitkräften kommunistische Zellen zu bilden.

16.7.1979

Nachfolger von Ahmad Hasan Al Bakr als Staatspräsident des Irak wird dessen bisheriger Stellvertreter im Vorsitz des Revolutionären Kommandorates, Saddam Hussein.

8.4.1980

Der iranische Revolutionsführer Ajatollah Ruhollah Khomeini fordert die "edlen islamischen Nationen" öffentlich dazu auf, den ägyptischen Präsidenten Muhammad Anwar As Sadat und den irakischen Staatspräsidenten Saddam Hussein zu töten.

20.6.1980

Bei den ersten freien Wahlen im Irak seit 22 Jahren gewinnt die regierende Baath-Partei von Staatspräsident Saddam Hussein 175 der 250 Sitze im Parlament.

11.4.1982

Der irakische Staatschef Saddam Hussein erklärt, sein Land sei bereit, seine Truppen aus dem Iran zurückzuziehen, wenn dies den seit 18 Monaten andauernden Golfkrieg beende und der Iran seinerseits garantiere, dass er nicht auf irakisches Gebiet vorstoßen werde.

9.2.1990

Nach einem Bericht der UNO-Menschenrechtsorganisation hat die irakische Regierung unter Präsident Saddam Hussein im Norden des Landes alle kurdischen Dörfer an der Grenze zur Türkei zerstören lassen. Die Zahl der Opfer ist unbekannt.

25.2.1990

In der jordanischen Hauptstadt Amman verurteilt der irakische Diktator Saddam Hussein zum Abschluss einer Gipfelkonferenz des "Arabischen Kooperationsrates", dem der Irak, Jordanien, Ägypten und Nordjemen angehören, die US-amerikanische Politik in der Golf-Region. Hussein beklagt die "Nachgiebigkeit der Sowjetunion" gegenüber den USA.

2.4.1990

Der irakische Staatschef Saddam Hussein droht Israel, bei einem Angriff die Hälfte seines Gebiets durch chemische Waffen zu zerstören. Nur die USA und die Sowjetunion hätten ein noch größeres Potential an derartigen Waffen als der Irak, betont der Diktator.

17.7.1990

Der irakische Staatspräsident Saddam Hussein greift in einer Rede zum Revolutionstag "einige Herrscher am Golf" wegen ihrer Ölpolitik an. Hussein wirft insbesondere Kuwait vor, die von der Ölorganisation OPEC festgelegten Fördermengen zu überschreiten und damit den Ölpreis nach unten zu drücken. Außerdem hätten kuwaitische Bohrungen auf irakischem Gebiet dem Land einen Schaden von 2,4 Mrd. US-Dollar (4 Mrd. DM) zugefügt.

Zeige alle Ergebnisse