Was geschah im März 1997

  • < 1996
  • 3.1997
  • 1998 >

1.3.1997, Samstag

Kairo: Die Arabische Liga fordert die UNO auf, den Bau einer jüdischen Siedlung in Ost-Jerusalem zu stoppen.

2.3.1997, Sonntag

Wiesbaden: Bei den Kommunalwahlen in Hessen bleibt die SPD mit einem Stimmenanteil von 38,0% stärkste Partei.

Tirana: Das Parlament verhängt über ganz Albanien den Ausnahmezustand.

Dscheskasgan: Nach 20 Tagen Aufenthalt in der russischen Raumstation “Mir” landet der deutsche Astronaut Reinhold Ewald mit seinen russischen Kollegen Waleri Korsun und Alexander Kaleri in einer Raumkapsel in der Steppe von Kasachstan.

3.3.1997, Montag

Khanewal: 136 Menschen kommen bei einem Zugunglück in der pakistanischen Provinz Punjab ums Leben.

4.3.1997, Dienstag

Swobodny: Mit dem Abschuss einer Trägerrakete vom Typ “Start-1”, die einen “Seja”-Militärsatelliten in eine Umlaufbahn befördert, nimmt Russland ein Raumfahrtzentrum in Ostsibirien, 200 km von der Grenze zu China, in Betrieb.

5.3.1997, Mittwoch

Gorleben: Geschützt von rd. 30000 Polizisten, erreicht der dritte Castor-Transport das Atommüll-Zwischenlager im niedersächsischen Wendland.

6.3.1997, Donnerstag

Hamburg: Der 16-Jährige Techno-Star “Blümchen” (bürgerlich Jasmin Wagner), Rock-Oldie Peter Maffay und die “Toten Hosen” sind unter den Preisträgern bei der Verleihung der Echo-Preise der deutschen Schallplattenindustrie.

7.3.1997, Freitag

Krems: Die 66-Jährige Elfriede Blauensteiner wird wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt.

8.3.1997, Samstag

Hamburg: Ein Ende der Diskriminierung von Molligen fordert der 1996 gegründete Verein “Dicke e.V.” auf seinem ersten Bundeskongress in der Hansestadt.

9.3.1997, Sonntag

Melbourne: Beim Großen Preis von Australien siegt der Schotte David Coulthard im McLaren-Mercedes. Es ist der erste Formel-1-Erfolg für einen “Silberpfeil”, seitdem sich Mercedes 1955 aus der Formel 1 zurückzog.

10.3.1997, Montag

Aurich: Eine 40 Jahre alte Dentistin aus Norden wird zu viereinhalb Jahren Haft sowie vier Jahren Berufsverbot verurteilt. Die Zahnärztin hatte in mehr als 40 Fällen gesunde Gebisse ruiniert und ihren Opfern große Schmerzen zugefügt.

11.3.1997, Dienstag

Tokaimura: Bei einem Brand in Japans einziger atomarer Wiederaufbereitungsanlage werden 37 Arbeiter radioaktiv verstrahlt.

12.3.1997, Mittwoch

Bonn: Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU) kündigt ein Konjunkturprogramm in Höhe von 25 Mrd. DM an, mit dem vor allem Investitionen im Baubereich gefördert werden sollen.

13.3.1997, Donnerstag

Bonn: Der Streit um den Abbau der Kohlesubventionen wird mit einem Kompromiss beendet. Trotz verringerter Staatshilfen sollen Massenentlassungen vermieden werden.

Kalkutta: Als Nachfolgerin für die 86-Jährige Mutter Teresa wählen die “Missionarinnen der Nächstenliebe” die indische Nonne Schwester Nirmala zur neuen Generaloberin.

14.3.1997, Freitag

Berlin: In der Bundeshauptstadt endet eine Protestwoche gegen die zunehmende Arbeitslosigkeit im Baugewerbe.

15.3.1997, Samstag

Kisangani: Rebellen unter ihrem Anführer Laurent Kabila erobern die strategisch wichtige Stadt Kisangani im Osten Zaires und beherrschen damit etwa ein Fünftel des Landes.

16.3.1997, Sonntag

Vail: Zum Abschluss der alpinen Ski-Saison gewinnen der Franzose Luc Alphand und Pernilla Wiberg aus Schweden den Gesamt-Weltcup.

17.3.1997, Montag

Detmold: Bei einem Angriff mehrerer mit Baseball-Schlägern und Messern bewaffneter Bundeswehrsoldaten werden drei Ausländer verletzt.

18.3.1997, Dienstag

Essen: Der Vorstandschef des Stahlkonzerns Krupp-Hoesch, Gerhard Cromme, kündigt den Plan einer “feindlichen Übernahme” der Thyssen AG an.

Jerusalem: Im arabischen Ostteil Jerusalems beginnen die Arbeiten zum Bau der jüdischen Siedlung Har Homa.

19.3.1997, Mittwoch

Lausanne: Die Chemnitzer Eiskunstläufer Mandy Wötzel und Ingo Steuer sind neue Weltmeister im Paarlaufen.

20.3.1997, Donnerstag

Washington: Der US-Tabakkonzern Liggett schließt einen Vergleich mit 22 US-Bundesstaaten, die wegen der Kosten für Raucherkrankheiten die Zigarettenindustrie auf mehrere Milliarden US-Dollar Schadenersatz verklagt hatten.

21.3.1997, Freitag

Helsinki: Ohne Durchbruch im Streit um die NATO-Osterweiterung endet das russisch-amerikanische Gipfeltreffen der Präsidenten Boris Jelzin und Bill Clinton.

Tel Aviv: Drei Tote und 34 Verletzte fordert ein Selbstmordanschlag der militanten palästinensischen Hamas-Bewegung auf ein Café in der früheren israelischen Hauptstadt.

22.3.1997, Samstag

Warschau: Fast acht Jahre nach dem Ende der kommunistischen Herrschaft billigen beide Kammern des polnischen Parlaments mit großer Mehrheit eine neue Verfassung.

23.3.1997, Sonntag

Garching: Der Komet Hale-Bopp erreicht mit einem Abstand von 196 Mio. km seinen erdnächsten Punkt.

San Remo: Als erster deutscher Radprofi seit Rudi Altig im Jahr 1968 gewinnt der Fröndenberger Erik Zabel vom Team Deutsche Telekom den zum 88. Mal ausgetragenen “Frühjahrsklassiker” Mailand-San Remo.

24.3.1997, Montag

Los Angeles: Mit neun Auszeichnungen ist “Der englische Patient” von Anthony Minghella der große Gewinner der 69. Oscar-Nacht.

25.3.1997, Dienstag

Peking: Im Rahmen des Besuchs von US-Vizepräsident Al Gore unterzeichnen der US-Autokonzern General Motors und der Flugzeugbauer Boeing Lieferverträge mit chinesischen Partnern in Höhe von umgerechnet 3,35 Mrd. DM. Gore ist der ranghöchste Gast aus den USA seit 1989.

München: Bei der ersten größeren Sammelabschiebung von Bosniern aus Deutschland werden 41 Männer und Frauen in ihre Heimat geflogen.

26.3.1997, Mittwoch

Düsseldorf: Einen Tag nach dem Protest von rd. 20000 Stahlarbeitern gegen die wirtschaftliche Macht der Großbanken vereinbaren die Vorstände der Unternehmen Thyssen und Krupp-Hoesch die Gründung einer gemeinsamen Stahlgesellschaft.

Rancho Santa Fé: In der Nähe der Stadt San Diego (USA) werden 39 Angehörige einer Sekte tot aufgefunden. Sie haben offenbar Selbstmord begangen.

27.3.1997, Donnerstag

Moskau: Etwa 2 Mio. Arbeitnehmer demonstrieren in Russland gegen soziale Missstände und ausbleibende Löhne. Die staatlichen Betriebe und Institutionen schulden ihren Beschäftigten umgerechnet rd. 15 Mrd. DM.

28.3.1997, Freitag

New York: Der UNO-Sicherheitsrat billigt die Entsendung einer von Italien geführten Schutztruppe zur Sicherung von internationalen Hilfslieferungen an Albanien.

Brindisi: Beim Zusammenstoß eines albanischen Kanonenboots mit einer italienischen Korvette kommen mindestens 79 Flüchtlinge ums Leben.

29.3.1997, Samstag

Straßburg: Zehntausende von Menschen protestieren gegen den von Jean-Marie Le Pen geführten rechtsradikalen Front National, der in der elsässischen Stadt einen Parteitag abhält.

30.3.1997, Sonntag

Bonn: Zum 18. Mal werden in Deutschland um zwei Uhr nachts die Uhren eine Stunde vorgestellt. Die Sommerzeit endet am 26. Oktober.

31.3.1997, Montag

Krefeld: Bei einem Brandanschlag auf die Wohnung einer türkischen Familie werden drei Menschen getötet und zwei weitere schwer verletzt.

Miami: Die Schweizerin Martina Hingis ist neue Nummer eins der Tennisspielerinnen. Sie verdrängt die Deutsche Steffi Graf auf den zweiten Platz.