Das Jahr 2005

Fischkutter, die von Hurrikan Katrina auf das Land gehoben wurden. By Crew of the NOAA Gulfstream IV, National Oceanic and Atmospheric Administration, United States of America. Please cite on captions: "NOAA" [Public domain], via Wikimedia Commons
Fischkutter, die von Hurrikan Katrina auf das Land gehoben wurden. By Crew of the NOAA Gulfstream IV, National Oceanic and Atmospheric Administration, United States of America. Please cite on captions: "NOAA" [Public domain], via Wikimedia Commons

Schröder löst Bundestag auf – Wahlen bringen Große Koalition unter Merkel

»Wer hätte gedacht, dass das höchste Regierungsamt schon in diesem Jahr einer Frau übertragen wird?« – Diese rhetorische Frage, formuliert von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in ihrer Regierungserklärung, verweist darauf, dass 2005 für die Deutschen noch andere Überraschungen bereithält. Vor

mehr...
Angela Merkel im August 2012. By Flickr_-_Πρωθυπουργός_της_Ελλάδας_-_Angela_Merkel_-_Αντώνης_Σαμαράς_(2).jpg: Αντώνης Σαμαράς Πρωθυπουργός της Ελλάδας from Greecederivative work: César [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons

Erstmals eine Frau deutsche Regierungschefin – zwei Ostdeutsche führen Volksparteien

Am 22. November wählt der Bundestag Merkel zur Kanzlerin. Erstmals steht eine Frau an der Spitze der Bundesregierung. Ihr Partner als Vizekanzler ist Franz Müntefering, der sein Amt als SPD-Chef nach internen Querelen allerdings abgeben muss. Als der brandenburgische Ministerpräsident

mehr...

EU-Verfassung scheitert in Frankreich und den Niederlanden

Für Europa ist 2005 kein gutes Jahr. Gut zwölf Monate nach dem Kraftakt der Aufnahme von zehn neuen Mitgliedern scheitert im Mai in Frankreich und im Juni auch in den Niederlanden das ambitionierte Projekt einer gemeinsamen europäischen Verfassung am Nein

mehr...
Die Londoner Polizei sperrt den Russell Square. Die Terroranschläge am 7. Juli 2005 in London waren eine Serie von islamistischen Selbstmordattentaten in London auf Zivilisten. By FrancisTyers [GFDL or CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Blutige Terroranschläge in Londons Nahverkehrssystem

Großbritannien, dessen Labour-Premier Tony Blair im Mai zum dritten Mal in Folge die Unterhauswahlen gewinnt, feiert am 6. Juli die Vergabe der Olympischen Spiele 2012 an London und betrauert einen Tag später die 56 Todesopfer der Sprengstoffanschläge auf den Londoner

mehr...

Israel räumt Gazastreifen – syrische Armee verlässt Libanon nach Hariri-Mord

Israels konservativer Ministerpräsident Ariel Scharon setzt im August gegen viele Widerstände die vollständige Räumung des Gazastreifens durch. Das Gebiet steht nun unter der Autorität der palästinensischen Autonomiebehörde, deren neuer, im Januar gewählter Präsident Mahmud Abbas die Radikalen im eigenen Lager

mehr...

Neuer iranischer Präsident provoziert die USA – der Irak kommt nicht zur Ruhe

Dem Iran wirft nicht nur Washington vor, insgeheim nach Atomwaffen zu streben. Entsprechende Befürchtungen werden durch die wiederholten, gegen Israel gerichteten Hasstiraden des im Juni zum iranischen Präsidenten gewählten Ultrakonservativen Mahmud Ahmadinedschad noch geschürt. Der Irak kommt auch im zweiten

mehr...
Hurrikan Katrina: Der beschädigte Superdome inmitten des überfluteten New Orleans. By Jeremy L. Grisham (U.S. Navy) [Public domain], via Wikimedia Commons

New Orleans versinkt im Hurrikan – verheerendes Erdbeben in Kaschmir

2005 ist auch das Jahr der Naturkatastrophen. Während an den Küsten des Indischen Ozeans die Schäden des Tsunamis vom Dezember 2004 noch längst nicht beseitigt sind, werden im Herbst die Länder Mittelamerikas, die Karibik und die Südstaaten der USA von

mehr...

Schmuck für den Central Park – Schiedsrichtermanipulation im deutschen Fußball

Zu den herausragenden Kunstereignissen des Jahres gehört das Projekt »The Gates«: Christo und Jeanne-Claude schmücken die Wege im New Yorker Central Park im Februar mit Tüchern in Safrangelb. Ebenfalls im Februar meldet Hollywood einen Rekord: Altstar Clint Eastwood kann für

mehr...

Der polnische Papst stirbt, ein Deutscher wird sein Nachfolger

Der Todeskampf von Johannes Paul II., der am 2. April nach langer Krankheit für immer die Augen schließt, bewegt die Welt. Über 26 Jahre lang stand der in Glaubensfragen zutiefst konservative erste polnische Papst an der Spitze der katholischen Kirche

mehr...