Das Jahr 1968

Martin Luther King (1963) By Unknown? [Public domain], via Wikimedia Commons
Martin Luther King (1963) By Unknown? [Public domain], via Wikimedia Commons

VIDEO: 1968 – Attentat auf Rudi Dutschke

Chronik – 1968 Attentat auf Rudi Dutschke – Auftakt zur 68er-Revolte Skandal bei Olympia in Mexiko – geballte Faust schwarzer Athleten symbolisieren Black Power Todesschuss in Vietnam – Polizeichef von Saigon erschießt Vietkong auf offener Straße. LIZENZ: Embedded Video, Standard-YouTube-Lizenz

mehr...

VIDEO: 1968 – Der Prager Frühling

Chronik – 1968 Studentenrevolte in Paris Martin Luther King wird ermordet Prager Frühling- Aufmarsch der Freiheit wird von Panzern beendet. LIZENZ: Embedded Video, Standard-YouTube-Lizenz Share on FacebookShare on TwitterShare on Google+ Post Views: 149

mehr...

Jahr einschneidender gesellschaftlicher Veränderungen

1968 ist ein Jahr des Umbruchs. Mehr als andere Jahre hat es seine Spuren in der jüngsten Geschichte des 20. Jahrhunderts hinterlassen und wurde schließlich zum Synonym für eine ganze Generation, die das politische, wirtschaftliche und kulturelle Selbstverständnis der Nachkriegszeit

mehr...

Osterunruhen nach Attentat auf Dutschke – Pariser Mai bringt Chaos in Frankreich

Die Gesellschaft des Wirtschaftswunders, die im wiedererlangten Wohlstand selbstzufrieden ihre Konflikte verleugnete, traf die Rebellion der jungen Generation unvorbereitet. Hatte die Generation des Wiederaufbaus in den frühen 60er Jahren noch naiv unterstellt, ein unverbrüchliches Vorbild zu sein, so musste sie

mehr...
Martin Luther King (1964), By Marion S. Trikosko [Public domain], via Wikimedia Commons

Vietnamkrieg und Mord an Martin Luther King entzaubern die USA

Zum anderen war die Amerikabegeisterung der 50er Jahre durch den Vietnamkrieg einer ablehnenden Ernüchterung gewichen. Die westliche Führungsmacht hatte sich in einen schmutzigen Krieg verwickelt, dessen Fernsehbilder das Pathos der Verteidigung westlicher Freiheit täglich Lügen straften. Das Massaker von My

mehr...
Sowjetische Panzer auf dem Altstädter Ring in Prag 1968. In der Nacht zum 21. August 1968 marschierten etwa eine halbe Million Soldaten der Sowjetunion, Polens, Ungarns und Bulgariens in die Tschechoslowakei ein. By ALDOR46 (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Sowjetunion und Verbündete walzen Prager Frühling nieder – Jugend sucht Gegenkultur

Darüber hinaus lieferte die östliche Führungsmacht mit ihrer militärischen Intervention in der CSSR ebenfalls ein Musterbeispiel rücksichtsloser Machtpolitik. Wer bisher geglaubt hatte, durch den »Prager Frühling« sei eine Demokratisierung des östlichen Staatssozialismus möglich geworden, musste sich eines Besseren belehren lassen.

mehr...

Andere Werte statt der herrschenden Doppelmoral

In den alltäglichen Lebensbereichen der jüngeren Generation wurde deutlich, dass die politische Kritik an Gesellschaft und Mentalität des Wirtschaftswunders gegen Gewinnsucht, Verlogenheit, Autorität und Egoismus aufbegehrte. Der herrschenden Doppelmoral wurde das entgegengehalten, was im Konkurrenzkampf der Leistungsgesellschaft auf der Strecke

mehr...

Baader-Meinhof-Gruppe begründet deutschen Terrorismus

Aus der Abwehrreaktion der Gesellschaft gegen die studentischen Forderungen nach Emanzipation und realer Demokratie leitete eine verschwindend kleine Gruppe innerhalb der Protestbewegung die Theorie ab, mehr Demokratie sei nur mit Gewalt, mit dem »bewaffneten Kampf in den Metropolen«, zu verwirklichen.

mehr...