Tempelhof bietet viel Service für Reisende

Verkehr 1929:

Als modernsten Flugbahnhof der Welt präsentiert die »Berliner Illustrirte Zeitung« ihren Lesern den Flughafen Berlin-Tempelhof. 50 Linienmaschinen landen und starten hier täglich; hinzu kommen Zeitungs- und Sportmaschinen. Etwa 250 bis 300 Passagiere werden täglich an den Schaltern des Flughafens abgefertigt.

Zum Service für die Flugreisenden gehören ein Friseursalon und ein Imbissstand in der Wartehalle. Für die Nachtflugpassagiere ist der Bau eines Hotels vorgesehen, und auf der Terrasse des Flughafens, die mehreren Tausend Personen Platz bietet, soll ein Tanzparkett angelegt werden.