SDI führt zu verhärteten Fronten zwischen den USA und der UdSSR

Politik und Gesellschaft 1986:

In der internationalen Politik scheinen die Hoffnungen auf einen erfolgreichen Dialog zwischen den beiden Supermächten, die durch die Wahl von Michail Gorbatschow zum Generalsekretär der KPdSU im März 1985 wachgerufen wurden, zu trügen: 1986 ist nicht – wie von den Vereinten Nationen proklamiert – ein »Jahr des Friedens«: Am 27. Mai gibt US-Präsident Ronald Reagan die Abkehr der USA vom Rüstungsbegrenzungsvertrag SALT II bekannt, am 12. Oktober scheitert der Ost-West-Gipfel auf Island am Beharren der USA auf ihrem SDI-Programm einer weltraumgestützten Raketenabwehr. Während die USA ihrem früheren Erzfeind, dem Iran, insgeheim Waffen liefern, um dafür US-Geiseln aus dem Libanon freizubekommen, bombardiert am 15. April die US-Luftwaffe die libyschen Städte Tripolis und Bengasi, um den – der Unterstützung terroristischer Aktivitäten angeprangerten – libyschen Revolutionsführer Muammar Al Gaddafi einzuschüchtern.