Arbeit und Soziales 1972:

Lebenshaltung immer teurer

Entgegen düsteren Prognosen kommt es 1972 in den westlichen Industrieländern nicht zu der im Zusammenhang mit der Flaute des Vorjahrs befürchteten Rezession. Von der günstigeren Wirtschaftsentwicklung profitieren auch die Arbeitnehmer, deren kräftige Lohnzuwächse allerdings teilweise von der Inflation aufgezehrt werden.

mehr...

Die »Gastarbeiter« beklagen Arroganz

In der Bundesrepublik Deutschland leben und arbeiten immer mehr ausländische Arbeitnehmer. 1972 erreicht die Zahl der sog. Gastarbeiter mit 2 285 000 einen Anteil von fast 9% aller Arbeitnehmer. Der Zuzug, neuerdings vor allem aus der Türkei, hält unvermindert an. Eine 1972

mehr...