Wissenschaft und Technik 1935:

Radio wird selbstverständlich

Der »Volksempfänger« gehört nicht zu den technischen Spitzenleistungen seiner Zeit. Das 1933 auf Veranlassung des Propagandaministeriums entworfene Rundfunkgerät besitzt nur einen Mittelwellenteil, mit dem ausländische Sender meist nicht zu empfangen sind. Die Großserienfertigung macht das Gerät dafür erschwinglich. Post Views:

mehr...

Synthetische Stoffe: Das Plastikzeitalter bricht an

Die Schwerpunkte technischen Fortschritts liegen 1935 auf dem Kunststoffsektor und in der Phonobranche. 1912 hatten deutsche Chemiker ein Patent auf ein Verfahren zur Herstellung von Polyvinylchlorid (PVC) angemeldet. Das neue Synthetikmaterial war aber noch hart und brüchig und für die

mehr...

Windsimulation spart Benzin

In Farnborough wird Großbritanniens erster Windkanal für Flugzeuge eingeweiht. Bei Windkanalversuchen wird das Flugzeug simulierten Windgeschwindigkeiten bis zu 185 km/h ausgesetzt. Die britische Luftwaffe hofft, durch die bei den Versuchen gewonnenen Erkenntnisse in Zukunft Benzin einsparen zu können. Post Views:

mehr...

Tonbandtechnik verbessert

Durch eine Gemeinschaftsentwicklung zweier deutscher Firmen, der AEG und der I. G. Farben, tritt die Technik des Tonbandgerätes in eine neue Phase: Dünne und flexible Kunststoffbänder mit einer Eisenoxidbeschichtung machen aufwendige Stahlbänder überflüssig. Zunächst bedienen sich Rundfunkanstalten der Erfindung. Post

mehr...