Essen und Trinken 1930:

Wirtschaftskrise zwingt auch Haushalte zu Sparsamkeit

Die schlechte Wirtschaftslage im Deutschen Reich zwingt immer mehr Menschen zur Sparsamkeit auch beim Einkauf von Nahrungsmitteln. Trotz sinkender Lebensmittelpreise können sich viele Menschen kaum noch lebensnotwendige Nahrungsmittel leisten. Die wachsende Arbeitslosigkeit macht den Hunger in den Familien der unteren

mehr...

Kinderernährung oft mangelhaft

In vielen deutschen Familien, die von Arbeitslosigkeit betroffen und auf Arbeitslosenunterstützung angewiesen sind, zeigen gerade die Kinder Mangelerscheinungen. Die vitamin-, einweiß- und mineralstoffarme Nahrung macht den Nachwuchs appetitlos und anfällig für Kinderkrankheiten. Oft müssen Kinder von Arbeitslosen ohne Frühstück zur

mehr...