Die Wirtschaftskrise tangiert die Ästhetik der Mode nicht

Mode 2009:

Die Wirtschaftskrise tangiert die Ästhetik der Mode nicht – weder in Farben, Muster oder Rocklänge. Allerdings geht sie nicht spurlos an Modeunternehmen vorbei und bedeutet das Aus u.a. für das französische Haute-Couture-Haus Christian Lacroix und das deutsche Edelkonfektionsunternehmen Escada, das allerdings einen neuen Käufer aus Indien findet. Auch Werbekunden der Glamour-Modemagazine wie »Vogue« und »Madame« entfallen, während deren Auflagenzahlen nicht rückgängig sind. Die Haute Couture hat mit wenigen Namen wie Christian Dior, Chanel, Gaultier, Armani privé, Valentino und Elie Saab ihre Existenz vorläufig gesichert.